1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmund: Lkw bleibt wegen „Ladung“ an Brücke hängen – zwei Menschen verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Auf der B236 bei Dortmund ist ein Kranwagen gegen eine Brücke geprallt.
Sowohl der Lkw, als auch die Brücke wurden durch die Kollision beschädigt. © Feuerwehr Dortmund

In Dortmund hat der Fahrer eines Kranwagens die Höhe einer Brücke falsch eingeschätzt und ist deshalb an dieser hängen geblieben. Ein Beifahrer wurde schwer verletzt.

Dortmund – An einer Baustelle auf der Bundesstraße 236 ist am Dienstag ein Kranwagen in Dortmund mit einer Brücke kollidiert. Zwei Insassen des Fahrzeugs wurden verletzt und kamen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Laut Polizeiangaben wurde einer sogar schwer verletzt.

Dortmund: Kranwagen-Fahrer unterschätzt Brückenhöhe – fünstelliger Sachschaden

Laut Zeugen war der 72-jährige Fahrer des Lkws gegen 10:30 Uhr am Dienstagmorgen im abgesperrten Baustellenbereich unterwegs, erklärte die Polizei am Mittwoch. Dabei soll er kurz hinter dem Kreuz der Autobahn 2 die Höhe der Brücke „Wulfskamp“ falsch eingeschätzt haben und blieb schließlich mit dem Kran hängen. Die beiden Insassen (61 und 69) seien beim abrupten Bremsen verletzt worden. Anschließend war sogar ein Rettungshubschrauber am Unfallort gelandet.

Ein Statiker soll nun die leicht beschädigte Brücke überprüfen, sagte ein Polizeisprecher der dpa. Sie müsse aber nicht gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden soll bei rund 25.000 Euro liegen. Der Verkehr auf der B236 sei durch den Unfall nicht beeinträchtigt gewesen. (os mit ots und dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant