1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Fünf Verletzte nach Wohnungsbrand in Dortmund – Feuerwehr musste Menschen befreien

Erstellt:

Feuerwehreinsatz in Dortmund.
In Dortmund brannte am Montag eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus (Symbolbild). © 7aktuell/Gruber/Imago

Am Montagabend brannte eine Wohnung in einem Haus in Dortmund. Mehrere Menschen mussten gerettet werden. Fünf Verletzte kamen ins Krankenhaus.

Dortmund – Mehrere Menschen sind nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund ins Krankenhaus gebracht worden. Bei zwei Kindern und drei Erwachsenen habe es infolge des Feuers am Montagabend (11. Oktober) den Verdacht auf eine Rauchvergiftung gegeben, teilte die Feuerwehr mit.

Feuer in Wohnung in Dortmund: Feuerwehr rettete drei eingeschlossene Menschen

In einer Erdgeschosswohnung war ein Feuer ausgebrochen. „Mehrere Personen kamen aus dem völlig verrauchten Treppenhaus den Einsatzkräften entgegen“, berichtet ein Feuerwehrsprecher. In der darüber liegenden Wohnung im ersten Stock wurden drei Menschen durch den Rauch eingeschlossen. „Die Einsatzkräfte führten eine massive, sofortige Menschenrettung durch“, so der Sprecher weiter. Mit Atemschutzausrüstung retteten die Feuerwehrleute die weiteren Bewohner.

Gleichzeitig kämpften die Einsatzkräfte gegen die Flammen. „Zwei Kinder und drei Erwachsenen sind aufgrund einer vermuteten Rauchgasvergiftung in ein Dortmunder Krankenhaus transportiert worden.“ Wie es zu dem Wohnungsbrand im Stadtteil Lütgendortmund kam, war den Angaben zufolge zunächst unklar. Die Feuerwehr war mit über 60 Wehrleuten im Einsatz. (dpa/lnw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant