1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Jungen klettern Mast an Bahnstrecke hoch: Schwere Verletzungen durch Stromschlag

Erstellt:

Zwei Jugendliche kletterten an einer Bahnstrecke in Dortmund einen Oberleitungsmast hinauf. Sie bekamen einen Stromschlag, einer der beiden wurde schwer verletzt.

Dortmund - An einer Bahnstrecke in Dortmund-Dorstfeld (NRW) kam es am Mittwochnachmittag (2. November) zu einem tragischen Unfall. Zwei ukrainische Jungen im Alter von 12 und 14 Jahren erlitten beim Klettern einen Stromschlag. Der 14-Jährige wurde dabei schwer verletzt.

Jungen klettern Mast an Bahnstrecke hoch: Schwere Verletzungen durch Stromschlag

Wie die Bundespolizei mitteilt, kam es gegen 15.30 Uhr zu den schlimmen Szenen. Die beiden Jugendlichen sind eine Lärmschutzmauer an der Mariannenstraße hinaufgeklettert und gelangten so in den Gleisbereich, berichtet wa.de. Anschließend kletterten sie einen Oberleitungsmast hinauf. Die Bundespolizei mutmaßt, dass die beiden der Oberleitung gefährlich nahe kamen und daher einen Stromschlag erlitten.

Der 12-jährige Junge konnte sich und seinen schwer verletzten Freund zurück zur Straße bringen. Ein 26-Jähriger wurde dort auf die Jugendlichen aufmerksam und verständigte die Rettungskräfte. Der Bereich wurde im weiteren Verlauf abgesperrt, Zeugen wurden befragt. Ein Notarzt versorgte die beiden Jungen. Bundespolizisten, die Ukrainisch sprachen, informierten die Angehörigen und konnten zwischen ihnen und den Rettungskräften dolmetschen. Auf den Bahnbetrieb hatte der Vorfall keine Auswirkungen.

Zum Tatort wurde auch die Dortmund-Innenstadt: Ein 24-Jähriger wurde in der beliebten Brückstraße ausgeraubt und mit einem Messer verletzt.

Auch interessant