1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmund: Polizei rettet Welpen aus Transporter – sie waren in einem schlechten Zustand

Erstellt:

Dackelwelpen in einer Duisburger Zoohandlung im Jahr 2012.
Unser Symbolbild zeigt Dackelwelpen in einer Duisburger Zoohandlung im Jahr 2012. © Roland Weihrauch/dpa

Polizei und Tierschützer stoppten am Karfreitag in Dortmund einen ungarischen Transporter. An Bord befanden sich sieben Dackelwelpen.

Dortmund – Einsatzkräfte haben in Dortmund mehrere Dackelwelpen aus einem ungarischen Transporter gerettet. Eine 30-jährige Frau gab an, sie habe die Tiere gerade von Ungarn nach England bringen wollen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Polizei Dortmund: Sechs der Welpen kamen ins Tierheim

Die Polizisten kontrollierten die Hunde und alarmierten zusätzlich Experten der Stadt Dortmund und einer Tierschutzorganisation. Wie der WDR berichtet hatte, saßen die Hunde mehrere Stunden in der Kälte des Transporters und waren in einem schlechten Zustand.

Die Feuerwehr brachte sechs Welpen schließlich in ein Tierheim. Ein siebter Welpe blieb bei der 30-Jährigen, da sie als seine Besitzerin festgestellt werden konnte. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag.

Erst in der vergangenen Woche stoppte die Polizei einen Transport mit Hundewelpen in Marl. Die Welpen wurden stundenlang ohne Wasser transportiert und auf sehr engem Raum transportiert. Einen ähnlichen Fall gab es bereits im Februar in Köln. Dort waren die Tiere sogar rund 30 Stunden aus Spanien nach Deutschland unterwegs. (bs/dpa/lnw)

Auch interessant