1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmund: Kölner rastet aus – und greift mit Taser an

Erstellt: Aktualisiert:

Die beiden Taeter bedrohten den Mann aus Muenster während des Raubueberfalls mit einem Elektroschocker. (Symbolbild)
Der 19-Jährige soll einem anderem Mann einen Taser ins Gesicht gehalten haben. (Symbolbild) © picture-alliance/dpa

Ein 19-Jähriger hat am Hauptbahnhof Dortmund einen anderen Mann mit einem Taser angegriffen. Danach versuchte sich der Kölner in einer Zugtoilette zu verstecken.

Dortmund – Am Donnerstag (9. Dezember) soll ein 19-Jähriger einem anderen Mann nach einem Streit am Hauptbahnhof Dortmund einen Taser ans Gesicht gehalten haben. Der Mann aus Köln versteckte sich anschließend auf der Toilette eines Regionalexpresses, doch die Polizei spürte ihn auf.

Dortmund Hauptbahnhof: Mann bekommt Taser ins Gesicht gedrückt – Täter zeigt sich kooperativ

Gegen 16:30 Uhr hatte das Opfer die Bundespolizei in Dortmund kontaktiert. Dabei schilderte er, dass er am nördlichen Eingang des Hauptbahnhofes zuerst eine verbale Auseinandersetzung mit dem Kölner hatte. Doch diese eskaliert offenbar schnell, sodass er von dem 19-Jährigen mit einem aktivierten Taser leicht verletzt wurde. Der Täter flüchtet anschließend.

Die Beamten fahndeten umgehend nach dem Angreifer und fanden ihn dann auch wenig später. Und zwar in einer Toilette eines abfahrbereiten Zuges. Bei seiner Ergreifung zeigte sich der 19-Jährige einsichtig: Er händigte die „Tatwaffe“ aus und ließ sich ohne Widerstand festnehmen. Nun erwartet ihn ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant