1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmund: Rock‘n‘Roll-Musiker Ted Herold und Ehefrau sterben bei Brand in Wohnhaus

Erstellt: Aktualisiert:

Rock'n'Roll-Musiker Ted Herold ist tot
Ted Herold ist bei einem Wohnungsbrand in Dortmund ums Leben gekommen. © Jochen Lübke/dpa

Am Samstagabend ist es in einem Wohnhaus in Dortmund zu einem Brand gekommen, bei dem Sänger Ted Herold und seine Frau ums Leben gekommen sind.

Dortmund – Bei einem Brand in einem Wohnhaus in Dortmund sind am Samstagabend (20. November) zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach Informationen der Bild soll es sich dabei um den bekannten Rock‘n‘Roll-Musiker Ted Herold (79) und seine Ehefrau Manuela (48) handeln. Das bestätigte am Sonntag ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Dortmund der dpa.

Dortmund: Ted Herold gestorben – Notärztin kann nur noch Tod feststellen

Am Sonntag berichtete die Dortmunder Feuerwehr von einem Feuer in einem Wohnhaus im Stadtteil Berghofen. Am Abend zuvor rückten die Einsatzkräfte gegen 18:20 Uhr zu dem Brand aus und fanden in einer Wohnung in der ersten Etage zunächst eine leblose männliche Person, dann eine weibliche. Die Notärztin konnte bei beiden nur noch den Tod feststellen.

Wer war Ted Herold?

Ted Herold wurde 1942 als Harald Walter Bernhard Schubring in Berlin geboren. Der Rock‘n‘Roll-Musiker wurde als der „deutsche Elvis“ bezeichnet. Die Karriere des Rock‘n‘Rollers Ted Herold hatte schon als Schüler in den 1950er Jahren begonnen – immer orientiert an seinen Vorbildern Bill Haley, Buddy Holly und Elvis Presley. Hits wie „So schön ist nur die allererste Liebe“, „Hula Rock“ oder sein größter Erfolg „Moonlight“ sicherten ihm Top-Plätze in den Charts.

Dortmund: Feuerwehr findet Ted Herold in Brandwohnung

Nach Angaben der Feuerwehr habe der Eigentümer des Zweifamilienhauses nach seiner Tochter sehen wollen, die im ersten Obergeschoss wohnte. Da niemand öffnete, öffnete der Vater die Tür. Ihm schlug sofort dichter Brandrauch entgegen. Die alarmierten Feuerwehrleute rückten unter Atemschutz in die Brandwohnung vor und fanden dort zunächst einen leblosen Mann, der umgehend nach draußen gebracht wurde.

Ein weiterer Trupp fand dann eine Frau im Brandraum, die ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben wurde. Für beide Herold und seine Frau kam jedoch jede Hilfe zu spät. „Die im Erdgeschoss wohnenden Eltern wurden durch den Rettungsdienst betreut und mit dem Rettungswagen einer Dortmunder Klinik zugeführt“, erklärte die Feuerwehr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenomen. (sk/ots/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant