1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Dortmund: Radfahrerin gerät bei Unfall unter Auto – Feuerwehr muss Wagen anheben

Erstellt:

Von: Lydia Mayer

Einsatzort nach einem Unfall zwischen Rad und Pkw in Dortmund
Am Dienstagnachmittag musste die Feuerwehr in Dortmund eine Radfahrerin, die unter ein Auto geraten war, befreien. © Feuerwehr Dortmund

Am Dienstagnachmittag kommt es in Dortmund zu einem schweren Unfall, eine Radfahrerin wird unter einem Auto eingeklemmt. Passanten, die das ansehen müssen, brauchen psychologische Hilfe.

Dortmund – Am Dienstagnachmittag gegen 17 Uhr mussten die Feuerwehr und der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall in den Stadtteil Aplerbeck in Dortmund ausrücken. Hier war es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Radfahrerin im Kreuzungsbereich Schwerter Str. und Leineweg gekommen. Die Radfahrerin wurde unter einem PKW eingeklemmt und schwer verletzt.

Unfall in Dortmund: Radfahrerin wird unter Auto begraben

Die Radfahrerin wurde erst vom Rettungsdienst versorgt, bevor die Feuerwehr sie mithilfe eines Hebekissens befreit werden konnte. Anschließend wurde die Radfahrerin schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Während des Einsatzes wurden vier Personen aufgrund der Geschehnisse durch eine speziell geschulte Einsatzkraft der Feuerwehr psychologisch erstbetreut. Später kamen Notfallseelsorger hinzu. Der Einsatz dauerte etwa eine Stunde. Die genaue Unfallursache wird jetzt durch die Polizei ermittelt.

Tragischer Einsatz in Dortmund: kleiner Junge kommt ums Leben

Erst vor einer Woche hat sich in Dortmund ein besonders tragischer Unfall mit einem Kind ereignet. Ein kleiner Junge (4) lief bei Grün auf die Straße, wurde überfahren und starb an seinen Verletzungen. Die Mutter musste alles mit ansehen. Der Autofahrer (84) soll nach ersten Angaben der Polizei bei Rot gefahren sein. (ots/dpa/lys)

Auch interessant