1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Düren: Hochzeitskorso von Polizei beendet

Erstellt:

Eine Polizistin der Polizei NRW steht vor den Fahrzeugen eines angehaltenen türkischen Hochzeutskorsos.
Ein Hochzeitskorso in Düren wurde nach mehreren Verkehrsverstößen von der Polizei gestoppt (Symbolbild) © Thomas Kraus/dpa

In Düren endete ein Hochzeitskorso nun in einem Polizeieinsatz. Zwölf Autos wurden aus dem Verkehr gezogen, nach dem sie sich und andere gefährdet hatten.

Düren – Die Polizei hat am Sonntag, 29. August, einen aus etwa zwölf Autos bestehenden Hochzeitskorso in Düren gestoppt. Zunächst habe eine Zivilstreife den Autokorso auf einer Bundesstraße verfolgt, teilte die Polizei am Montag mit. Die langsam fahrenden Teilnehmer seien teilweise nebeneinander gefahren, hätten teils beide Fahrspuren blockiert und den Verkehr auf der Bundesstraße 56 erheblich gestört. Der Fahrer eines Cabrios sei besonders negativ aufgefallen, weil er in Schlangenlinien fuhr, stark abbremste und wieder beschleunigte. Zudem habe er wie einige andere Autos eine rote Ampel überfahren.

Düren: Hochzeitskorso endet in Polizeieinsatz – Zeugen berichten von Schüssen

Neun der Fahrzeuge seien schließlich auf die Autobahn 4 Richtung Aachen aufgefahren, ehe hinzugerufene Beamte sie an einer Ausfahrt stoppen und auf einen Pendlerparkplatz lotsen konnten. Zeugen hatten auch über Schüsse aus dem Korso berichtet, doch weder Pyrotechnik noch Schusswaffen wurden bei Durchsuchungen gefunden. Der 30-jährige Fahrer des Cabrios bekam eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln und NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant