1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Zugstrecke Düsseldorf-Köln wegen Bauarbeiten gesperrt – was RE1-Reisende wissen müssen

Erstellt:

Rhein-Ruhr-Express (RRX) in NRW
Wegen Bauarbeiten kann der Rhein-Ruhr-Express von Abbellio Rail ab Freitag (9. April) bis Sonntag zwischen Köln und Düsseldorf nicht fahren. © Marius Becker/dpa

Wegen Bauarbeiten der Deutschen Bahn gibt es ab Freitag Ausfälle und Umleitungen auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Köln. Betroffen ist die Linie RE1.

Düsseldorf/Köln – Wegen Bauarbeiten der Deutschen Bahn ist die Bahnstrecke zwischen Düsseldorf Hauptbahnhof und Köln-Mülheim ab Freitag und bis Montag jeweils für mehrere Stunden gesperrt. Jeweils zwischen 21 Uhr und 5 Uhr geht auf der Strecke nichts, Betroffen ist davon auch die Rhein-Ruhr-Express-Linie RE1, wie das Eisenbahnverkehrsunternehmen Abbellio Rail informiert.

Mit Einschränkungen müssen Verkehrsteilnehmer und Reisende auch in Köln-Mülheim rechnen. Wegen Bauarbeiten der DB soll von Freitag, 9. April, ab 1:30 Uhr bis Sonntag, 11. April, 14 Uhr die Mühlheimer Brücke für Autofahrer und Motorradfahrer voll gesperrt werden. Es wird Umleitungen geben. Doch auch Fahrradfahrer, Fußgänger und die KVB sind von der Sperrung betroffen.

Deutsche Bahn baut auf Strecke Düsseldorf-Köln: RE1 wird umgeleitet, es fährt Ersatzverkehr

Die Züge des RE 1 (RRX) werden in dem genannten Zeitraum über Opladen umgeleitet. Dadurch entfallen die Halte in Düsseldorf-Benrath und Leverkusen-Mitte bei diesen Fahrten.

Auf dem Streckenabschnitt zwischen Köln-Mülheim und Düsseldorf Hauptbahnhof wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Dieser ermöglicht in Köln-Mülheim einen Anschluss an den RE 1 aus und nach Aachen und in Düsseldorf Hbf einen Anschluss an den RE 1 aus und nach Hamm.

Der Schienersatzverkehr hält an den folgenden Haltepunkten:

Bauarbeiten der Deutschen Bahn: Abbellio Rail kündigt in NRW weitere Zugverspätungen an

Weil die Deutsche Bahn zusätzlich auch noch weitere Schienenerneuerungsarbeiten durchführt, kann es zwischen dem 9. April (21 Uhr) und dem 10. April (21 Uhr) laut Abbellio Rail bei einigen Zügen zu Verspätungen von voraussichtlich wenigen Minuten kommen.

Abellio empfiehlt Reisenden, die aktuellen Fahrzeiten und Informationen zu den Fahrten sowie Ersatzhalten in den bekannten Auskunftsmedien zu beachten und mehr Reisezeit in dem betroffenen Zeitraum einzuplanen. 

Auch interessant