1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Bundestagswahl 2021: Was Sie über die Briefwahl in Duisburg wissen müssen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lea Creutzfeldt

Briefwahlunterlagen werden in einem Briefkasten geschmissen.
Die Bundestagswahl 2021 steht an. Die Briefwahl ist dabei eine bequeme Alternative zur Urnenwahl. (Symbolbild) © Stefan M Prager/Imago

Wer seine Stimme für die Bundestagswahl 2021 per Briefwahl abgegeben möchte, muss einige Dinge beachten. Alle Infos zur Briefwahl in Duisburg im Überblick.

Duisburg – Die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag steht vor der Tür. Der Deutsche Bundestag ist die Volksvertretung von Deutschland. Er besteht aus Abgeordneten, die in einer geheimen Wahl gewählt werden. Die Wahl findet alle vier Jahre statt. Dieses Jahr wird am 26. September gewählt.

Wer an diesem Tag nicht per Urnenwahl in Duisburg wählen gehen kann oder möchte, hat die Möglichkeit, die Briefwahl zu beantragen und im Vorfeld zu wählen. Zunächst müssen die Unterlagen für die Briefwahl beantragt werden. Im Anschluss müssen die ausgefüllten Wahlunterlagen an die auf den Unterlagen angegebene Adresse zurückgeschickt werden.

Bundestagswahl 2021: Wie beantrage ich Briefwahl in Duisburg?

Der Beantragung der Unterlagen zur Briefwahl ist bereits möglich. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Wahlunterlagen für die Briefwahl in Duisburg zu beantragen:

Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, in der Zeit vom 23.08.2021 bis 24.09.2021 ohne Termin in einer der acht Briefwahlstellen persönlich die Briefwahl zu beantragen. Dort kann dann auch per Direktwahl vor Ort gewählt werden. Die Direktwahl ist eine Sonderform der Briefwahl.

Bundestagswahl 2021 Duisburg: Briefwahlunterlagen persönlich abholen

Am Freitag, den 24.09.2021 haben alle Briefwahlstellen bis 18 Uhr geöffnet.

Bundestagswahl 2021: Bis wann muss ich die Briefwahlunterlagen abschicken?

Der späteste Zeitpunkt zur Stimmabgabe per Briefwahl ist am 26. September bis spätestens 18 Uhr. Bis dahin müssen die Wahlunterlagen beim Wahlamt eingegangen sein. Um sicherzustellen, dass die Briefwahl rechtzeitig bis zu dieser Frist eingeht, sollten die Unterlagen entsprechend frühzeitig abgeschickt werden.

Bundestagswahl 2021: Das müssen Deutsche im Ausland bei der Wahl beachten

Wer in Deutschland gemeldet ist und sich nur vorübergehend im Ausland befindet, zum Beispiel während eines Urlaubs, wird ganz normal von der Gemeinde ins Wählerverzeichnis eingetragen. Wenn man am Tag der Wahl also selber nicht in Deutschland ist, hat man die Möglichkeit, im Vorfeld per Briefwahl zu wählen.(lc) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Duisburg passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant