Tierschützer warnen

Corona-Vorwurf gegen Zoo Duisburg: Mehrere Affen auf mysteriöse Weise gestorben

+
Der Zoo Duisburg beklagt den Verlust mehrerer Schwarzschwanz-Seidenaffen. Eine Tierschutz-Organisation behauptet die Affen könnten an Corona erkrankt sein.

Der mysteriöse Tod einer ganzen Affen-Familie trifft den Zoo Duisburg schwer. Jetzt wird er auch noch mit einer drastischen Anschuldigung konfrontiert.

Duisburg – Die Tropenhalle Rio Negro im Zoo Duisburg hat jetzt einige Bewohner weniger. Auf Facebook verkündete der Tierpark den tragischen Verlust der Schwarzschwanz-Seidenaffen, berichtet RUHR24.de*.

Die Todesursache sei noch unklar, die Tiere hätten zuvor keine Symptome gehabt. Gegen den Zoo Duisburg erheben Tierschützer jetzt einen üblen Vorwurf: Die Affen könnten an Corona erkrankt* sein.

An der Aufdeckung der Ursache wird offenbar gearbeitet. Der Zoo schreibt, dass er auf Klärung seitens der Pathologie hoffe. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion