1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Mann (42) begrapscht drei Mädchen in Duisburg – Polizei sucht nach den Jugendlichen

Erstellt:

Schatten eine Gruppe bei Nacht.
Der Mann hat drei 13- bis 14-Jährige in Duisburg sexuell belästigt. (Symbolbild) © Rolf Poss/imago

In der Duisburger Innenstadt hat ein 42-Jähriger drei jugendliche Mädchen auf offener Straße an den Po gefasst. Zwei Zeugen griffen jedoch schnell ein.

Duisburg – Dank der Hilfe von zwei Zeugen konnte ein mutmaßlicher Grapscher in Duisburg gefasst werden. Der 42-Jährige soll am Freitag (2. Dezember) drei Mädchen (13 bis 14 Jahre) „ans Gesäß gefasst haben“, teilt die Polizei mit. Jedoch blieben einige Fragen offen, da die Jugendlichen vor Eintreffen der Beamten verschwanden.

Duisburg: Zwei Zeugen halten mutmaßlichen Grapscher fest

Der Vorfall spielte sich am Freitagabend gegen 17:05 Uhr auf dem Sonnenwall in der Duisburger Innenstadt ab. Laut Polizeiangaben hätten „aufmerksame“ Mitarbeiter (22 und 48 Jahre) des Dienstleisters Octeo den Mann bei der sexuellen Belästigung beobachtet. Anschließend hielten sie den 42-Jährigen fest und riefen die Polizei.

Nach einem Grapsch-Überfall in Bonn war der Tatverdächtige sogar per Foto-Fahndung gesucht worden. Er soll ein Mädchen mehrfach an verschiedenen Körperteilen sowie im Intimbereich berührt haben.

Grapscher in Duisburg: Polizei sucht die drei Mädchen

Der mutmaßliche Grapscher aus Duisburg wurde anschließend zur Polizeiwache gebracht. Da er wohl Alkohol getrunken hatte, entnahm ein Arzt noch eine Blutprobe, sagte ein Polizei-Sprecher. Nach seiner Ausnüchterung sei er dann wieder „auf freien Fuß“ gesetzt worden. Um den genauen Ablauf der möglichen sexuellen Nötigung zu ermitteln, sucht die Kriminalpolizei jetzt nach den drei Mädchen. „Ihre Eltern werden gebeten, unter der Rufnummer 0203 2800 Kontakt zur Polizei Duisburg aufzunehmen“, teilte ein Sprecher mit. (os mit ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant