1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Autofahrer pinkelt an Laterne – als die Polizei anrückt, flippt er aus

Erstellt:

Von: Jonah Reule

Zwei Mitarbeieter des Ordnungsamts gehen während ihres Dienstes Streife.
Mitarbeitern des Ordnungsamts Duisburg fiel ein betrunkener Autofahrer beim öffentlichen Urinieren auf. © Julian Stähle/dpa

In Duisburg hat ein betrunkener Autofahrer Freitagnacht an einer Laterne uriniert. Bei der Kontrolle durch Ordnungsamt und Polizei wurde der Mann aggressiv.

Duisburg – Ein betrunkener Autofahrer hat in Duisburg Aldenrade in der Nacht zu Freitag bei einer Kontrolle eine Polizistin und einen Mitarbeiter des Ordnungsamts verletzt. Zuvor war er dem Ordnungsamt durch das Urinieren an einer Laterne aufgefallen. Wegen seines Widerstands bei der Kontrolle und der Trunkenheitsfahrt droht ihm nun Ärger, teilte die Polizei mit.

Duisburg: Mann pinkelt an Laterne – Ordnungsamt alarmiert die Polizei

In der Nacht zu Freitag war zwei Mitarbeitern des Duisburger Ordnungsamts gegen 0:20 Uhr auf der Friedrich-Ebert-Straße Ecke Aldenrader Straße ein Auto mit laufendem Motor und geöffneter Fahrertür aufgefallen. An einer Laterne urinierte dazu ein Mann. Die 27-Jährige und ihr 44-jähriger Kollege sprachen den offensichtlich alkoholisierten Mann an und alarmierten die Polizei.

Autofahrer reagiert aggressiv – nun droht ihm Strafe

Als die hinzugezogenen Beamten den 39-jährigen Fahrer zur Blutprobenentnahme durch einen Arzt auf die Wache bringen wollten, reagierte dieser sichtlich aggressiv und beleidigte die Polizisten nach deren Angaben als „Motherfucker“. Während seines körperlichen Widerstands verletzte er den 44 Jahre alten Mitarbeiter des Ordnungsamts und eine Polizistin. Beide konnten im Dienst bleiben.

Auf der Polizeiwache gab der Betrunkene zu, gefahren zu sein. Da sein Blutalkoholwert nicht so hoch sein wird, wollte er die Strafe gerne sofort bezahlen, sagte die Polizei. Das Vorhaben des Fahrers fand bei den Beamten jedoch kein Gehör. Gegen ihn läuft nun ein Verfahren wegen des Widerstands bei der Kontrolle und seiner Trunkenheitsfahrt. Das Ergebnis der Blutuntersuchung steht noch aus. (jr) Fair und unabhängig informiert, was in NRW und Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant