1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Corona in Duisburg: Inzidenz bei 154,3 – diese Regeln gelten aktuell

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Die Kaiser-Wilhelm-Strasse im Duisburger Stadteil Marxloh.
In Duisburg gelten ab Montag, 26. Juli, neue Corona-Verschärfungen. (Archivbild) © David Young/dpa

In Duisburg gelten seit dem 20. August neue Corona-Regeln. Wichtig ist bei der 7-Tage-Inzidenz jetzt nur noch der Wert 35. Die Inzidenz liegt aktuell über 150. 

Duisburg – In Duisburg gelten seit Freitag, 20. August, neue Corona-Regeln, die in der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen festgelegt sind. Was das genaue bedeutet und welche Einschränkungen es noch gibt im Überblick.

Corona Duisburg: Inzidenz liegt am 30. August bei 154,3

In Duisburg liegt die 7-Tage-Inzidenz laut dem Robert-Koch-Institut aktuell bei 154,3 (Stand: 31. August, Quelle: RKI). Vor rund sechs Wochen, am 18. Juli, lag der Wert noch bei 8,0. Da der Inzidenzwert zuletzt acht Tage in Folge über 35 lag, traten in Duisburg am Montag, 16. August, die Regeln der Inzidenzstufe 2 in Kraft. Die Corona-Regel galten bis einschließlich Donnerstag, 19. August.

Neue Corona-Regeln seit 20. August

Seit dem 20. August entscheidet bei der 7-Tage-Inzidenz der Wert 35 über schärfere Corona-Regeln. „Andere Inzidenzwerte aus vorherigen Fassungen der Corona-Schutzverordnung und damit auch die vier bisherigen Inzidenzstufen entfallen“, heißt es vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

Coronavirus in Duisburg: Neue Regeln seit 20. August – Einschränkungen für Ungeimpfte

Seit dem 20. August gelten in Duisburg neue Corona-Regeln. Denn da ist die neue Corona-Schutzverordnung in Kraft getreten, die zunächst bis einschließlich 17. September gilt. Eine grundlegende Änderung dabei ist, dass es dann keine Inzidenzstufen mehr gibt. Dagegen ist nun nur noch der Schwellenwert 35 wichtig. Das bedeutet konkret: Liegt der Inzidenzwert fünf Tage in Folge über 35, gibt es Einschränkungen für Ungeimpfte und Personen, die nicht genesen sind.

Ein Überblick, was aktuell ab einer Inzidenz von 35 gilt:

Neu ist also vor allem auch, dass Clubs und Discotheken in NRW wieder öffnen dürfen. Sie müssen vor der Öffnung jedoch ein Hygienekonzept vorlegen.

Beim Besuch von Altenheimen, Pflegeheimen, Krankenhäusern, Flüchtlingsunterkünften und anderen Einrichtungen brauchen Besucher unabhängig von der Inzidenz einen negativen Schnelltest, wenn sie nicht geimpft und nicht genesen sind.

Coronavirus in Duisburg: Entwicklung der Inzidenz

Dienstag, 31. August154,3
Montag, 30. August165,0
Sonntag, 29. August155,5
Samstag, 28. August151,4
Freitag, 27. August131,3
Donnerstag, 26. August138,9
Mittwoch, 25. August127,1
Dienstag, 24. August125,5
Montag, 23. August118,3
Sonntag, 22. August107,3
Samstag, 21. August101,7
Freitag, 20. August97,3
Donnerstag, 19. August83,0
Mittwoch, 18. August74,2
Dienstag, 17. August67,2
Montag, 16. August61,4
Sonntag, 15. August58,6
Samstag, 14. August54,7
Freitag, 13. August48,1
Donnerstag, 12. August44,9
Mittwoch, 11. August40,5
Dienstag, 10. August35,7

(nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 31. August inhaltlich aktualisiert. Neuerung: Inzidenzwert angepasst.

Auch interessant