1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Duisburg: Frau „in letzter Minute“ von Feuerwehr gerettet – Brand in Innenstadt

Erstellt:

Feuerwehr
Das Feuer konnte sich wegen des Holzbaus rasant ausbreiten. (Symbolbild) © Philipp von Ditfurth/dpa

In Duisburg ist eine Frau bei einem Brand kurz vor knapp von der Feuerwehr gerettet worden. Sie war bereits vom Feuer umzingelt. Dieses hatte sich rasant ausgebreitet.

Duisburg – Beim Brand eines Wohnhauses in Duisburg hat die Feuerwehr eine Frau mit einer dramatischen Rettungsaktion aus dem Gebäude geholt. „Die Frau stand am Fenster und Flammen schlugen ihr bereits von zwei Seiten entgegen. Wir konnten sie in letzter Minute mit der Drehleiter retten“, sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr am frühen Mittwochmorgen. Das Feuer sei nach ersten Erkenntnissen im Untergeschoss des Altbaugebäudes (Dellstraße 4) in einem Küchengeschäft ausgebrochen.

Feuer in Düren: Haus in der Innenstadt komplett abgebrannt – Nachbargebäude geräumt

Weil das viergeschossige Wohngebäude überwiegend aus Holz bestehe, sei viel brennbares Material vorhanden gewesen. Das Feuer habe sich rasant von unten in die höheren Stockwerke ausgebreitet. Auch der Dachstuhl fing demnach Feuer. Das erschwerte nach Angaben des Einsatzleiters die Löscharbeiten der rund 100 Feuerwehrleute deutlich. Das gesamte Haus sei abgebrannt und nicht mehr bewohnbar.

Da sich das Gebäude in der eng bebauten Innenstadt befindet, seien Bewohner der Nachbarhäuser vorsorglich in Sicherheit gebracht worden. Weitere Menschen außer der geretteten Frau seien am späten Dienstagabend, als das Feuer ausbrach, nicht in dem Haus gewesen.

Düren: Gerettete Frau musste ins Krankenhaus – Brand-Ursache noch unklar

Die Frau wurde durch den Rettungsdienst versorgt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Die Nachlöscharbeiten dauerten am Mittwochmorgen an. Wie es zu dem Feuer kommen konnte, war noch unklar. Die Polizei in Duisburg ermittelt. (os mit dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant