1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Frau würgt Autofahrerin – weil die ihre Mutter mit Außenspiegel touchierte

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nina Büchs

Der Außenspiegel eines Autos auf einer Straße, im Spiegel ist ein Auto zu sehen.
Eine Autofahrerin erwischte eine Fußgängerin mit dem Außenspiegel – dann eskalierte die Situation in Duisburg. (Symbolbild) © K. Schmitt/Imago

In Duisburg hat eine Fiat-Fahrerin eine Fußgängerin (38) mit ihrem Außenspiegel gestreift. Als deren Tochter dazukommt, eskaliert die Situation.

Duisburg – Am Dienstag kam es in Duisburg zu einem kleineren Unfall, der plötzlich in einer gewalttätigen Auseinandersetzung endete. Wie die Polizei berichtet, touchierte eine Fiat-Fahrerin (40) eine Fußgängerin auf dem Ostackerweg mit ihrem Außenspiegel. Die Fußgängerin erlitt äußerlich keine Verletzungen, dennoch brachte ein Rettungswagen die 38-Jährige ins Krankenhaus. Für eine Angehörige der Fußgängerin saß der Schock jedoch offenbar tief. Sie rastete aus und ging auf die Fiat-Fahrerin los.

Duisburg: Fußgängerin von Fiat gestreift – Tochter rastet aus und würgt Fahrerin

Nach dem Vorfall versammelten sich am Unfallort nach Angaben der Polizei einige aufbrachte Angehörige der Fußgängerin, darunter auch ihre 20-jährige Tochter. „Die 20-Jährige drängte sich zur Autofahrerin vor und würgte diese, bis andere Unbeteiligte die Angreiferin wegzogen“, so die Polizei. So schrieben die Beamten am Ende des Einsatzes nicht nur eine Unfallanzeige. Denn auch gegen die Tochter wurde nun eine Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant