1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Duisburg: Geldautomat gesprengt ‒ erst lauter Knall, dann stieg Rauch auf

Erstellt:

Ein gesprengter Bankautomat auf der Angermunder Straße in Duisburg.
Eine Geldautomatensprengung hat in Duisburg für eine Evakuierung gesorgt. © Polizei Duisburg

In Duisburg mussten nach einer Geldautomatensprengung Menschen aus einem Gebäude in Sicherheit gebracht werden. Wie hoch die Beute ausfällt, ist unklar.

Duisburg ‒ In Duisburg sind mehrere Menschen nach einer Geldautomatensprengung aus einem Gebäude in Sicherheit gebracht worden. In der Nacht zum Mittwoch meldeten mehrere Anrufer bei der Polizei eine Explosion in einer Bank, wie ein Polizeisprecher am Morgen sagte. Die Bank befindet sich in einem Wohn- und Geschäftshaus im Stadtteil Großenbaum.

Geldautomaten-Sprengung in Duisburg: Ist das Bank-Gebäude sogar einsturzgefährdet?

Nach der Sprengung im Vorraum der Bank-Filiale an der Angermunder Straße sollen drei Unbekannte mit einem Audi in Richtung B288 geflüchtet sein. Anwohner hatten in der Nacht zu Mittwoch (2. Februar) gegen 1:30 Uhr einen lauten Knall gehört, Rauch aus der Filiale aufsteigen sehen und sofort die Polizei alarmiert. Der gesamte Vorraum der Bank ist demoliert. Im Moment ist unklar, ob das Gebäude einsturzgefährdet sein könnte. Das wird ein Statiker in den nächsten Stunden untersuchen.

Die Bewohner hatten sicherheitshalber in der Nacht noch ihre Wohnungen verlassen müssen. Ob und wann sie zurückkehren dürfen, ist derzeit unklar.

Duisburg: Geldautomat gesprengt ‒ drei Personen flüchten mit Auto, Bewohner evakuiert

Ersten Erkenntnissen zufolge seien drei Personen mit einem Auto geflüchtet. Der Innenraum der Bank sei „etwas verwüstet“, wie der Sprecher sagte. An dem Gebäude müsse die Statik überprüft werden. Wie viele Menschen evakuiert werden mussten und wie hoch der Schaden ist, war zunächst nicht bekannt. Auch zur Beute konnten zunächst keine Angaben gemacht werden. Erst kürzlich war in Menden ein Bankautomat in einer Kaufland-Filiale in die Luft gesprengt worden.

Geldautomat in Duisburg gesprengt: Wann Bewohner in Wohnungen zurück können, ist unklar

Experten vom LKA und die Ermittler der Kriminalpolizei sichern Spuren sowie Videoaufzeichnungen. Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0203 2800 beim KK 14 zu melden. (dpa/mo) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant