1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Verkohlte Leiche in ausgebranntem Auto: Fall wird immer mysteriöser

Erstellt:

Von: Simon Stock

Ausgebranntes Auto in Duisburg
In diesem ausgebrannten Auto fand ein Spaziergänger am 1. Weihnachtstag eine Leiche. © Polizei Duisburg

Ein Mann entdeckte in Duisburg ein ausgebranntes Auto mit einer Leiche darin. Wenige Meter entfernt: ein zerstörter Audi. Beide Wagen gehören demselben Halter.

Update vom 28. Dezember, 12.30 Uhr: Die Umstände werden immer seltsamer. Nachdem ein Spaziergänger in Duisburg ein verbranntes Auto mit einer verkohlten Leiche und nur wenig weiter einen zerstörten Audi gefunden hatte, hat die Polizei nun herausgefunden, dass beide Wagen auf denselben Halter zugelassen sind. Bislang konnte dieser noch nicht kontaktiert werden. Auch die Identität des Toten ist nach wie vor unbekannt. Daher kann die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausschließen, dass es sich bei der Leiche um den Besitzer der Autos handeln könnte. Ein DNA-Vergleich wird noch eine Weile in Anspruch nehmen.

StadtDuisburg
Fläche232,8 km²
Bevölkerung498.590 (2019)

Ein Verkehrsunfallteam wertet die auffälligen Reifenspuren am Unfallort aus. An der Stelle stehen keine Wohnhäuser. Außerdem handelt es sich um eine Sackgasse.

Unfall in Duisburg mit Leiche
Wenige Meter von dem ausgebrannten Citröen entfernt stand ein roter Audi, der vor einen Baum geprallt war. © Polizei Duisburg

Duisburg: Spaziergänger findet Leiche in ausgebranntem Auto

[Erstmeldung] Duisburg - Ein mysteriöses Szenario bot sich in Duisburg (NRW) einem Spaziergänger an Weihnachten: In der Nähe der Wasserskianlage und der Sportschule Wedau stieß er beim Gassigehen mit seinem Hund auf ein völlig ausgebranntes Auto. Auf dessen Fahrersitz befand sich die Leiche eines Mannes. Die Polizei steht vor einem Rätsel.

Wenige Meter von dem ausgebrannten Citröen Berlingo entfernt stand auf dem Gehweg in der Sackgasse ein zweites Auto, ein roter Audi, berichtet wa.de. Es war offenbar frontal mit einem Baum kollidiert und völlig deformiert. Von dem Fahrer fehlte jede Spur, wie die Polizei am Dienstag (27. Dezember) mitteilte.

Auch sonst liegt noch vieles im Nebel. Das Geschehen, so die Polizei, muss sich in der Nacht des ersten Weihnachtsfeiertages (25. Dezember) zwischen 2 und 7 Uhr abgespielt haben. Die Leiche sei inzwischen obduziert worden, hieß es. Dennoch könne weder zur Identität noch zur Todesursache etwas mitgeteilt werden.

Duisburg: Mordkommission steht vor einem Rätsel

Die Mordkommission versucht nun, über die Halter der Fahrzeuge Licht ins Dunkel zu bringen. Beide Halter seien aber noch nicht angetroffen worden. Die Polizei in Duisburg sucht daher jetzt Zeugen, die den Fahrzeugbrand gesehen oder weitere verdächtige Beobachtungen gemacht haben, etwa auffällig fahrende Autos.

Nach einem tragischen Unfall ist eine Frau an Heiligabend verstorben. Sie war eine Woche zuvor von einem Auto angefahren worden.

Auch interessant