1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

17-Jährige leiht sich Mercedes – vor der Polizei prahlt sie, wie schnell sie fuhr

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Polizist kontrolliert auf einem Parkplatz einen Autofahrer.
Die Polizei erwischte in Duisburg-Marxloh eine 17-Jährigen hinter dem Steuer. (Symbolbild) © Christoph Reichwein/Imago

Stolz erzählte eine 17-Jährige der Polizei, wie schnell sie mit einem Mercedes durch Duisburg gefahren ist. Zuvor flüchtete sie vor der Polizei.

Duisburg – Zweimal hatte es die Polizei am Wochenende in Duisburg mit Autofahrern zu tun, die keinen Führerschein hatten – und nicht alt genug waren: Am Freitag stoppte die Polizei einen 13-Jährigen, am Samstag eine 17-jährige Jugendliche.

Duisburg: 17-Jährige leiht sich Mercedes – vor der Polizei prahlt sie

Das Mädchen war Samstagnachmittag gegen 16:15 Uhr mit einem Mercedes in Duisburg unterwegs. Den Wagen hatte sie sich „gegen Geld von einem 25-Jährigen geliehen“, teilt die Polizei mit. Nachdem die 17-Jährige an der Warbruckstraße in Duisburg-Marxloh über Rot gefahren war, flüchtete sie vor der Polizei. Die Polizei konnte den Mercedes kurze Zeit später in der Pollerbruchstraße anhalten.

Doch, was die Jugendliche dann machte, damit hatten die Polizisten wohl nicht gerechnet. „Die Fahrerin prahlte den Beamten gegenüber, auf der Warbruckstraße ‚mehr als 100 km/h‘ auf dem Tacho gehabt zu haben“, teilt die Polizei mit. Die Folgen der Spritztour: Die 17-Jährige muss mit einer Anzeige rechnen, der 25-Jährige ebenfalls.

Duisburg-Marxloh: 13-Jähriger rammt Autos mit BMW

Am Vortag hatte es die Polizei mit einem noch jüngeren Autofahrer zu tun, der ebenfalls keinen Führerschein besaß. Ein 13-Jähriger schnappte sich den Autoschlüssel eines Bekannten. Der 35-Jährige war bei den Eltern des Jungen zu Besuch. Das nutzte der Junge, um sich den Schlüssel für den BMW aus dem Mantel zu holen.

Weit kam der Junge nicht: Er schaffte es mit dem BMW kaum aus der Parklücke an der Friedrich-Engels-Straße. Dafür gelang es ihm, insgesamt fünf Autos zu beschädigen. Drei Wagen standen am Straßenrand geparkt. Zudem stieß er mit dem BMW einer 29-Jährigen zusammen, die gerade von einem Garagenhof gegenüber auf die Straße bog. Verletzt wurde niemand. Die Erziehungsberechtigten des 13-Jährigen sowie der 35-Jährige „müssen sich jetzt mit Anzeigen auseinandersetzen“. Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant