1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Duisburg-Marxloh: Mann stirbt bei Brand – erste Hinweise zur Ursache

Erstellt:

Schlauch und Ventil der Feuerwehr.
Die Feuerwehr war beim Brand in Duisburg mit rund 60 Einsatzkräften vor Ort (Symbolbild). © Martin Wagner / Imago

In einem Wohnhaus in Duisburg-Marxloh ist in der Nacht zum Dienstag ein Feuer ausgebrochen. Dabei ist ein Mann gestorben. Nun gibt es erste Erkenntnisse.

Update vom 26. Dezember, 12:54: Nach dem Wohnungsbrand in Duisburg-Marxloh gibt es nun erste Erkenntnisse. „Das rechtsmedizinische Gutachten ergab, dass der Duisburger in Folge einer Rauchgasintoxikation verstorben ist“, so die Polizei. Die Ermittler der Kriminalpolizei und ein Brandsachverständiger gehen davon aus, dass der Brand fahrlässig entstanden ist. „Es ergaben sich keine Hinweise darauf, dass ein Fremdverschulden durch Dritte vorliegt.“

Duisburg: Ein Mensch stirbt bei Brand in Mehrfamilienhaus

Erstmeldung vom 23. November: Duisburg – Beim Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Duisburg ist in der Nacht zum Dienstag, 23. November, ein Mensch gestorben. Einsatzkräfte fanden die tote Person in der Brandwohnung, wie die Feuerwehr mitteilte.

Duisburg: Brand in Mehrfamilienhaus – sieben Menschen zeitweise eingeschlossen

Angaben zu Alter und Geschlecht gab es zunächst nicht. Sieben Menschen, die über dem Brandherd wohnen, waren zeitweise wegen der Flammen eingeschlossen. Sie seien unverletzt gerettet worden. 60 Kräfte verschiedener Feuerwehren und des Rettungsdienstes waren demnach im Einsatz. (dpa/lnw) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Rheinland & NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant