1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Ruhrgebiet: Polizei nimmt acht Personen fest – wegen Rauschmittel-Kriminialität

Erstellt: Aktualisiert:

Polizei bei Durchsuchungen in einem Wohngebiet.
In Duisburg, Essen und Bottrop haben Polizisten acht Personen festgenommen (Symbolbild). © Sina Schuldt/dpa

In Duisburg, Essen und Bottrop hat die Polizei acht Personen festgenommen. Bei dem Einsatz im Ruhrgebiet wurden große Mengen Betäubungsmittel sichergestellt.

Duisburg – Bei einem spektakulären Einsatz gegen Rauschgiftkriminalität haben Spezialeinheiten der Polizei am Freitagabend (10. September) insgesamt acht Personen im Ruhrgebiet festgenommen. In Duisburg seien sechs Personen festgenommen worden und zwei weitere in Essen und Bottrop, sagte ein Sprecher der Polizei Essen am Samstag auf Anfrage. Auch ein Hubschrauber war bei der Aktion im Einsatz. Mehrere Personen wurden den Angaben zufolge in Duisburg in einem Transporter gestoppt.

Durchsuchungen in Duisburg, Essen und Bottrop – Marihuana sichergestellt

Bei Wohnungsdurchsuchungen in Essen und Bottrop sei „umfangreiches Beweismaterial“ sichergestellt worden, sagte der Sprecher. Darunter seien „größere Mengen Betäubungsmittel“, bei denen es sich vermutlich um Marihuana handele. Auch Fahrzeuge seien beschlagnahmt worden. Alle acht festgenommenen Personen sollten noch am Samstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Schon seit längerem ermittele die Polizei Essen in Zusammenarbeit mit der Polizei Köln und der hessischen Polizei, sagte der Polizeisprecher. Der Einsatz am Freitagabend sei ein „geplanter Zugriff“ gewesen und von der Polizei Essen geführt worden. Bei der Staatsanwaltschaft Essen sei ein Rauschgiftverfahren anhängig. Mehr Details will die Polizei Essen erst am Montag in einer Pressemitteilung bekannt geben. (jaw/dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant