1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Taxi-Räuber mit Phantombild gesucht – er hat schon dreimal zugeschlagen

Erstellt:

Ein Unbekannter überfällt seit Wochen Taxis in Duisburg. Er bedroht die Fahrer mit einem Messer und fordert Geld. Die Polizei hat ein Phantombild veröffentlicht.

Duisburg – Gleich dreimal soll ein Unbekannter in Duisburg in den vergangenen Wochen Taxis ausgeraubt haben. Mit einem Messer bedrohte der Mann Taxifahrerinnen und Taxifahrer und forderte Bargeld. Die Polizei fahndet jetzt mit einem Phantombild nach dem Unbekannten.

Mit diesem Phantombild sucht die Polizei Duisburg nach dem Taxi-Räuber.
Mit diesem Phantombild sucht die Polizei Duisburg nach dem Taxi-Räuber. © Polizei Duisburg

Duisburg: Unbekannter bedroht Taxifahrer mit Messer

Die erste Tat geschah am 27. November gegen 17:30 Uhr. Der Verdächtige stieg als Fahrgast in ein Taxi in Duisburg-Hochfeld. Dann ließ er sich von einer 58-jährigen Taxifahrerin bis zur Teilstraße fahren. Dort stieg er aus, öffnete die Fahrertür des Taxis und forderte unter Vorhalt eines Messer das Portemonnaie der Frau. Mit der Beute flüchtete der Mann in Richtung Sedan-Park.

Nur rund zwei Wochen später schlug der Unbekannte erneut zu. Diesmal ließ er sich am 10. Dezember gegen 1:50 Uhr von einem 71-jährigen Taxifahrer von der Vulkanstraße bis zur Fröbelstraße fahren. Erneut zückte der Mann ein Messer, bedrohte den Taxifahrer und forderte Geld. Diesmal schlug der Raub aber fehl. „Der Senior reagierte nicht auf die Forderung, sodass der Räuber ohne Beute zu Fuß die Flucht ergriff“, teilt die Polizei mit. Der Unbekannte lief nach dieser Tat aber nicht in den Sedan-Park, sondern zur Wanheimer Straße.

Fahndung nach Taxi-Räuber in Duisburg

Der dritte Raubüberfall geschah am Nachmittag des 19. Dezembers. Hier wurde eine 65-jährige Taxifahrerin Opfer des Unbekannten. Er stieg auf der Mußfeldstraße in Duisburg gegen 15:10 Uhr in das Taxi und wollte sich zur Wörthstraße fahren lassen. Diesmal schlug der Räuber aber schon während der Fahrt zu. Er hielt der Frau von hinten ein Messer an den Hals und forderte Bargeld. Wieder stieg er an der Teilstraße aus und flüchtete mit seiner Beute in Richtung Eigenstraße.

„Da sich die jeweilige Täterbeschreibung decken, ist von der Begehung der Taten durch denselben Tatverdächtigen auszugehen“, erklärt die Polizei. Der Mann soll 25 bis 28 Jahre alt sein. Er wird als schlank beschrieben, hat schwarze Haare und einen dunklen Bart. Hinweise nimmt die Polizei Duisburg unter der Rufnummer 0203 2800 entgegen. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant