1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Paket-Fund schockte Tierheim-Mitarbeiter: So geht es jetzt weiter

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Anfang Januar wurden zwei Meerschweinchen beim Tierheim Duisburg lieblos ausgesetzt. Die kranken Tiere lagen in einem Karton. Wie geht es ihnen jetzt?

Duisburg – Eine schreckliche Entdeckung machte das Tierheim in Duisburg Anfang Januar. In einem alten Umzugskarton wurden zwei kranke Meerschweinchen direkt vor dem Tor des Tierheims ausgesetzt und in der Kälte zurückgelassen. In einem emotionalen Facebook-Post appellierte das Tierheim nach dem schockierenden Fund an zukünftige Haustierbesitzer: „Überlegt euch VOR dem Kauf, ob ihr uns ein Leben lang haben möchtet, in guten und in schlechten Zeiten“. Wie geht es den beiden Meerschweinchen mittlerweile?

Meerschweinchen im Tierheim Duisburg ausgesetzt: „Verwirrt und durcheinander“

Ein braun-orangenes Meerschweinchen.
Anfang Januar wurden zwei kranke Meerschweinchen vor dem Tierheim in Duisburg ausgesetzt. (Symbolbild) © Julia Manka/imago

Bei einer Untersuchung stellten die Tierpfleger fest, dass die Tiere Grabmilben haben. Diese Milbenart kann bei Tieren zur schweren Hautkrankheit Räude führen. Mittlerweile gehe es den Meerschweinchen laut Tierheim so weit wieder gut. „Die Tiere sind gut angekommen und werden immer zahmer. Natürlich sind sie aber noch verwirrt und durcheinander“, sagte eine Mitarbeiterin gegenüber 24RHEIN.

Ob die Weibchen tatsächlich trächtig sind, könnte man noch nicht sagen, da das Tierheim kein Ultraschallgerät besitzt. Man wolle sie lieber erstmal ankommen lassen. „Sie müssen erstmal den Schock überwinden, danach kann man zum Tierarzt gehen“, so die Mitarbeiterin. In mehreren Tagen wisse man dann Genaueres. Meerschweinchen können bis zu 36 Tage trächtig sein.

Ausgesetzte Tiere im Tierheim Duisburg: Bereits zweiter Fall im Januar

Erst an Neujahr wurden zwei Kaninchen ebenfalls in einem Paket vor die Tür des Tierheims abgestellt. „Der zweite Fall, dass ein Nagetier direkt vorm Tor abgestellt wurde“, so das Tierheim. Das Tierheim Duisburg ruft weiterhin dazu auf, sich im Vorfeld schlau zu machen, was für ein Tier man sich anschaffen möchte. „Wir sind auch Lebewesen (!!!) und kein Spielzeug, welches einfach entsorgt werden kann“, schreiben sie im Namen der Tiere auf ihrer Facebook-Seite.

(spo) Fair und unabhängig informiert, was in Rheinland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant