1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

WDR: Wasser läuft während Sendung ins Studio – Lokalzeit aus Duisburg zieht um

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Feuerwehrmann steht vor dem nassen WDR-Studio in Duisburg.
Am Mittwoch stand das WDR-Studio Duisburg plötzlich unter Wasser © WDR

Die Lokalzeit Duisburg sieht für Zuschauer anders aus: Aufgrund eines Wasserschadens ist das Studio in Duisburg aktuell nicht nutzbar und muss umziehen

Duisburg – Wer am Mittwoch, 20. Oktober, die Lokalzeit aus Duisburg im WDR verfolgte, sah nicht nur Beiträge, sondern vielleicht auch Wasser, das von der Decke kam. Im Studio gab es einen Wasserschaden – und zwar während der Live-Sendung. Kurzerhand musste der Sender umplanen.

Panne im WDR-Studio: Wasserschaden während der Lokalzeit aus Duisburg

Durch eine defekte Klimaanlage regneten dort am Mittwochabend während der Sendung plötzlich „große Mengen Wasser“ von der Decke. Die Feuerwehr rückte an und die Lokalzeit aus Duisburg musste spontan umschalten auf die Ausgabe aus Düsseldorf.

Und auch in der nächsten Zeit müssen sich die Zuschauerinnen und Zuschauer der WDR Lokalzeit an eine Änderung gewöhnen: Denn das Studio der Lokalzeit in Duisburg wird für mehrere Wochen nicht nutzbar sein. Stattdessen wird aus einem anderen Studio gesendet.

WDR-Studio Duisburg: Darum sieht die Lokalzeit anders aus

Das „Presenterfläche C“ in den WDR-Redaktionsräumen in Duisburg.
Nach einem Wasserschaden im Studio wird die „WDR Lokalzeit“ direkt im Redaktionsraum aufgenommen © WDR

Doch es gibt Glück in Unglück. Das WDR-Studio in Duisburg hat erst vor Kurzem einen neuen Bereich eingerichtet. Bei der sogenannten „Presenterfläche C“ handelt es sich um „eine Art Studio in den Redaktionsräumen“, erklärt der Sender. Eigentlich ist das zusätzliche Studio für digitale Formate und spontane Live-Situationen vorgesehen, um schnell auf Sendung gehen zu können. Doch in der kommenden Zeit dort die komplette Lokalzeit aus Duisburg produziert.

WDR Lokalzeit
Montag bis Freitag (Duisburg)19:30 Uhr (30 Min.)
Samstag (NRW-weite Ausgabe)\t19:30 Uhr (30 Min.)

„Wir tun alles dafür, um heute von hier senden zu können. Dazu ist vor allem nötig, die Regie im Erdgeschoss mit der Presenterfläche im ersten Stock zu verbinden. Obwohl diese Fläche eigentlich für andere Einsätze gedacht war, hilft es uns jetzt sehr, dass wir diese Möglichkeit in Duisburg haben“, erklärt Björn Schinke, der stellvertretende Studioleiter in Duisburg. Bleibt abzuwarten, wie das bei den Zuschauern ankommt.

WDR-Studio Duisburg: Sendung wird in den Redaktionsräumen aufgenommen

Bereits ab Donnerstag, 21. Oktober, sehen Zuschauerinnen und Zuschauer dann die Redaktionsräume in Duisburg. Die Moderatorinnen und Moderatoren Ines Rothmeier, Marc Schulte und Anika Keil führen dann aus dem provisorischen Studio durch die Lokalzeit.

Das sind die Moderatorinnen und Moderatoren der Lokalzeit Duisburg

Letztere ist erst seit dieser Woche die Lokalzeit Duisburg: Anika Keil kommt vom SWR ins Ruhrgebiet. Sie tritt die Nachfolge von Maren Bednarczyk an. Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant