1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW
  3. Duisburg

Zoo Duisburg trauert um Seehund-Dame – bald keine Seehunde mehr

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Seehund in einem Gehege.
Der Zoo Duisburg trauert um die 46 Jahre alte Seehund-Dame Oma (Symbolbild). © Marcus Brandt/dpa

Der Zoo Duisburg musste die 46 Jahre alte Seehund-Dame namens Oma einschläfern. Nun soll die Seehund-Haltung auslaufen.

Duisburg – Der Zoo in Duisburg trauert um einen seiner Publikumslieblinge, eine Seehund-Dame namens Oma. Das Tier war in der vorigen Woche eingeschläfert worden. „Der Gesundheitszustand hat keine andere Wahl mehr gelassen“, erklärte der Zoo am Montag. Mit 46 Jahren sei das Tier wohl einer der ältesten Seehunde weltweit gewesen. In den letzten Jahren war das Weibchen blind und taub. Den Namen Oma bekam es wegen seines hohen Alters von Pflegern.

Seehund
AlterRund 30 Jahre
Gewicht60 Kilogramm
FamilieHausrobben

Zoo Duisburg: Seehund Oma mit 46 Jahren eingeschläfert

Als Jungtier war die als gutmütig geltende Seehund-Dame 1976 in den Zoo gekommen. Viele Menschen seien mit ihr aufgewachsen und teilweise auch alt geworden, erklärte der Zoo. Zahlreiche Beileidsbekundungen erreichten den Zoo in den sozialen Medien.

Die Seehund-Haltung in Duisburg soll nun auslaufen. Die beiden verbliebenen jüngeren Weibchen sollen in absehbarer Zeit an eine andere zoologische Einrichtung abgegeben werden. (dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren

Auch interessant