1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Einbrecher krachen mit Lieferwagen durch Vordertür von Müller Drogeriemarkt

Erstellt:

Der demolierte Eingangsbereich des Müller Drogeriemarktes.
Der Eingangsbereich des Müller Drogeriemarktes wurde völlig demoliert. © Polizei Aachen

Nach einem Einbruch in einen Müller Drogeriemarkt in Simmerath sucht die Polizei Zeugen. Die Täter krachten mit einem Lieferwagen durch die Eingangstür.

Simmerath – In Simmerath bei Aachen wurde in der Nacht zum Donnerstag in einen Müller Drogeriemarkt eingebrochen. Die Täter sind mit einem Lieferwagen durch die Vordertür des Geschäfts gekracht, berichtet die Polizei am Donnerstag. Das Auto wurde später in Belgien aufgefunden.

Simmerath: Einbruch bei Müller Drogeriemarkt

Der Einbruchalarm in dem Müller-Markt auf der Robert-Koch-Straße wurde gegen 2:30 Uhr ausgelöst. „Nach bisherigen Erkenntnissen war ein Lieferwagen gezielt in die Eingangstür des Geschäfts gefahren worden, hatte die Tür stark beschädigt und den Eingangsbereich verwüstet“, teilt die Polizei mit. Das Geschäft steht mitten in einem Gewerbegebiet in Simmerath. In der Nähe befinden sich unter anderem auch ein dm, ein Lidl und Tedi.

Die bislang unbekannten Täter haben in dem Müller Drogeriemarkt laut Polizeiangaben Kosmetikartikel und Parfüm gestohlen. Danach flüchteten sie mit dem Lieferwagen. Offenbar wurden sie auch von einem Mittäter auf einem Motorrad begleitet.

Simmerath: Nach Einbruch in Drogeriemarkt – Täter flüchten nach Belgien

Kurz nach der Tat begann die Fahndung nach dem weißen Lieferwagen. Dafür wurde auch die belgische Polizei miteinbezogen. Es kam zu einer Verfolgungsjagd in Belgien.

In der Nähe von Malmedy, circa 30 Kilometer von Simmerath entfernt, fanden die Einsatzkräfte den Lieferwagen. „Die Beute wurde sichergestellt. Die Tatverdächtigen konnten unerkannt fliehen“, so die Polizei. Jetzt werden Zeugen gesucht. (bs/ots) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant