1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Erftstadt: Bücher brennen in Schule – Mädchen greift ein und löscht Feuer

Erstellt: Aktualisiert:

Feuerlöscher
Ein Lehrer konnte den ersten Brand mit einem Feuerlöscher löschen. (Symbolbild) © David Young/dpa

An einer Schule in Erftstadt ist kurz hintereinander gleich zweimal ein Feuer ausgebrochen. Fünf Kinder wurden leicht verletzt. Ein Lehrer verhinderte einmal Schlimmeres.

Erftstadt – An einer Hauptschule in Erftstadt (Rhein-Erft-Kreis) hat es an zwei Tagen hintereinander gebrannt. Fünf Schüler erlitten leichte Rauchvergiftungen. Die Ermittlungen zu den Brandursachen laufen, berichtete die Polizei am Donnerstag in Hürth.

Zwei Brände an Schule in Erftstadt: Lehrer kann erstes Feuer selbst löschen

Beim ersten Brand am Mittwoch hatte ein Lehrer das Feuer mit einem Feuerlöscher noch vor Eintreffen der Rettungskräfte löschen können. Zwei Kinder kamen in ein Krankenhaus. Die Schule an der Dr.-Josef-Fieger-Straße wurde evakuiert und alle Schüler bekamen für den Rest des Tages schulfrei. Wie sich herausstellte, war der Brand durch einen technischen Defekt einer Lautsprecheranlage verursacht worden.

Prompt brannte es am Donnerstag erneut: Diesmal hatten in einem Klassenzimmer Schulbücher Feuer gefangen. Eine Schülerin löschte die brennenden Bücher mit einem weiteren Feuerlöscher. Diesmal mussten drei Kinder vom Rettungsdienst behandelt werden. (os mit dpa und ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-

Auch interessant