Auto kracht in Transporter

Erftstadt: Falschfahrer (66) will mitten auf A1 wenden – und verursacht schweren Unfall

+
Einsatzwagen der Feuerwehr und Polizei an einem Einsatzort. (Symbolbild)

Ein Autofahrer war bei Erftstadt von einer Raststätte falschrum auf die A 1 gefahren. Als er auf der Autobahn wenden will, kommt es zu einem schweren Unfall.

Erftstadt – Ein Falschfahrer (66) hat am Donnerstagabend auf der Autobahn 1 im Rhein-Erft-Kreis beim Wenden seines Transporters einen Unfall mit vier Fahrzeugen verursacht. Ein Mensch sei dabei schwer verletzt worden, sagte ein Sprecher der Polizei Köln am Freitag. Lebensgefahr bestehe aber nicht.

Schwerer Unfall auf A 1: Falschfahrer versucht zu wenden

Nach ersten Erkenntnissen sei der Fahrer des Transporters am Donnerstagabend am Raststätte Ville bei Erftstadt verkehrt auf die Fahrspur Richtung Dortmund gefahren. Als er umkehren wollte, sei er mit einem Auto kollidiert. Auch ein Wohnmobil sei in die Unfallstelle gefahren.

Ein weitere Autofahrer konnte dem Transporter am Donnerstagabend knapp ausweichen und kam auf dem Grünstreifen zum Stehen. Als der 66-Jährige wenden wollte, kollidierte er dann mit einem Kleinwagen. Dessen 36 Jahre alter Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Dann fuhr ein Wohnmobil in die Unfallstelle. Die Polizei stellte den Führerschein des 66-Jährigen aus Euskirchen sicher. Er kam ebenfalls mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus.

A 1: riskante Prügelei auf Überholspur hätte auch schlimm enden können

Ende Januar haben sich zwei Autofahrer auf der A1 kurz hinter dem Autobahnkreuz Leverkusen gegenseitig ausgebremst und anschließend auf der Überholspur der A 1 geprügelt. Weil ein anderer Autofahrer deshalb bremsen musste, kam es zu einem Auffahrunfall. Dass hier nichts Schlimmeres passiert ist, war laut Polizei Glück. (dpa/lys)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion