1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Erftstadt: Mädchen (11) an Zebrastreifen von LKW überrollt – tot

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Lastwagen steht auf dem Zebrastreifen nach einem Unfall, bei dem ein elfjähriges Mädchen überrollt und getötet worden ist.
Ein Lastwagen steht auf dem Zebrastreifen nach einem Unfall, bei dem ein elfjähriges Mädchen getötet worden ist. © Alexander Franz/Erftkreis-News/dpa

Furchtbarer Unfall in Erftstadt: Am Donnerstagnachmittag wurde eine elfjährige Schülerin von einem Lkw erfasst und starb noch an der Unfallstelle.

Erftstadt – Bei einem schweren Unfall auf der Weilerswister Straße in Erftstadt-Friesheim (Rhein-Erft-Kreis) ist am Donnerstagnachmittag eine elf Jahre alte Schülerin ums Leben gekommen. Das Mädchen wurde laut Zeugenangaben von einem Lastwagen erfasst und überrollt. Sie starb noch an der Unfallstelle.

Die Polizei untersucht nun, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte. Dem 32 Jahre alten Fahrer sei eine Blutprobe entnommen worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Auch das Handy des Mannes sei vorsorglich sichergestellt worden. Die Staatsanwaltschaft muss nach Angaben eines Sprechers nun entscheiden, ob sie es auswertet, um zum Beispiel festzustellen, ob der Fahrer es zum Unfallzeitpunkt benutzt hatte und dadurch möglicherweise abgelenkt war.

Erftstadt: Mädchen von Lkw erfasst und tödlich verletzt

Das Mädchen soll gegen 16:30 Uhr die Weilerswister Straße über einen Zebrastreifen überquert haben. Laut Polizeieingaben habe sich der Verkehr zu dem Zeitpunkt dort in beide Richtungen gestaut. „Als die 11-Jährige die Straße betrat, wurde sie von einem Lastwagen erfasst und überrollt“, berichtet ein Polizeisprecher am Donnerstagabend. Umgehend wurde per Hubschrauber ein Notarzt an die Unfallstelle gebracht, doch er konnte dem Mädchen nicht mehr helfen.

Der 32-jährige Lkw-Fahrer erlitt einen Schock. Die Polizei konfiszierte neben dem Handy auch den Lkw mit Auflieger sicher. Vor Ort kümmerten sich Notfallseelsorger um die Eltern des verstorbenen Mädchens und um mehrere Augenzeugen. „Auch Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei werden betreut“, heißt es weiter.

Unfall in Erftstadt: Polizei Rhein-Erft-Kreis hat die Ermittlungen aufgenommen

Das Verkehrskommissariat der Polizei Rhein-Erft-Kreis hatte im Anschluss die Ermittlungen zur Unfallursache übernommen und wird von der Polizei aus Köln unterstützt. Am Abend war die Unfallaufnahme abgeschlossen und die für mehrere Stunden gesperrte Weilerswister Straße für den Individualverkehr wieder freigegeben. „Lastwagen können die Unfallstelle derzeit noch nicht passieren“, so ein Polizeisprecher. (ots/bs) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Dieser Text wurde am 27. August um 15:00 Uhr inhaltlich ergänzt. Neuerung: Details zur Polizei-Ermittlung.

Auch interessant