1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Erkrath: Toyota rammt Rollerfahrerin – Frau wird schwer verletzt

Erstellt:

Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei zu sehen.
In Erkrath wurde eine Rollerfahrerin von einem Auto übersehen und schwer verletzt. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

In Erkrath wurde eine Rollerfahrerin bei einem Unfall schwer verletzt. Die Frau wurde von einer Autofahrerin übersehen, gerammt und vom Roller geschleudert.

Erkrath – Eine Rollerfahrerin ist am Dienstag, 23. November, in Erkrath (Kreis Mettmann) von einem Auto gerammt und schwer verletzt worden. Ersten Erkenntnissen zufolge war sie am Dienstagnachmittag von einer Autofahrerin übersehen worden, die aus einer Ausfahrt fahren wollte, wie die Polizei mitteilte.

Erkrath: Toyota rammt Rollerfahrerin – Frau wird schwer verletzt

Gegen 15:10 Uhr war die Rollerfahrerin auf der Neanderstraße in Fahrtrichtung Bismarckstraße unterwegs, als die Toyotafahrerin aus Solingen auf die Neanderstraße abbiegen wollte. Dabei übersah sie die Frau auf dem Roller. Die 52-Jährige wurde durch die Kollision von ihrem Roller geschleudert und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Während der Unfallaufnahme musste die Straße komplett gesperrt werden. Es entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. (dpa/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant