1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Fahrkarten-Masche: Serien-Betrüger in Essen verhaftet – mit speziellem Gepäck

Erstellt:

Ein Bundespolizist bei einer Kontrolle.
Die Bundespolizei in Essen kam dem Betrüger auf die Schliche. (Symbolbild) © Christian Charisius/dpa

In Essen ist ein Betrüger von der Polizei verhaftet worden. Er hatte immer wieder behauptet seine Fahrkarte verloren zu haben. Sein Gepäck war ähnlich problematisch.

Essen – Immer wieder behauptete er seine Fahrkarte verloren zu haben, doch diesmal flog er auf. Die Bundespolizei hat am Hauptbahnhof Essen einen Serien-Betrüger verhaftet. Bei der Kontrolle fanden die Beamten heraus, dass er bereits in der Vergangenheit aufgefallen war. Zusätzlich fanden sie noch unerfreuliches Gepäck in seiner Hosentasche. Nun muss der 20-Jährige vors Gericht, wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte.

Essen: 20-Jähriger fuhr mehrmals ohne Zug-Ticket – wegen zwei Straftaten vor Gericht

Die Bundespolizisten hatten den Mann am Montagabend (30. August) gegen 21 Uhr kontrolliert. Zuvor war er in einem ICE von Dortmund nach Essen ohne gültige Fahrkarte gefahren. Dem Zugkontrolleur erklärte er, er habe das Ticket an einem Automaten in Dortmund erworben, aber anschließend verloren.

Nachdem die Beamten anschließend festgestellt hatten, dass er bereits zuvor aufgefallen war, nahmen sie ihn mit aufs Revier. Dort fanden sie auch heraus, dass er ganz sicher keine Fahrkarte gekauft hatte. Im Nachgang fiel dann auch auf, dass er schon mehrmals längere Zug-Strecken ohne gültiges Ticket gefahren ist und immer wieder behauptet hatte, dieses verloren zu haben.

Doch dem nicht genug: Als die Bundespolizisten die Taschen des 20-Jährigen durchsuchten, fanden sie auch noch Drogen. Deshalb wurde er auch verhaftet und der Polizei Essen übergeben. Nun muss er am Dienstag (31. August) in einem beschleunigten Verfahren vors Gericht. Die Anklagepunkte sind: „Erschleichens von Leistungen“ sowie „Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz“. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant