1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Essen: Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt – auch ein Krankenhaus muss evakuiert werden

Erstellt:

Eine entschärfte Fünf-Zentner-Bombe liegt auf einer Palette.
Eine entschärfte Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg (Symbolbild). © Friso Gentsch/dpa

Am Freitag wurde bei Bauarbeiten in Essen eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Die Stadt rechnet mit großem Aufwand und Evakuierungen.

Essen – Nach dem Fund einer Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Essen bereitet die Stadt die Entschärfung vor. Der Blindgänger im Stadtteil Rüttenscheid soll im Laufe des Montags (1. März) unschädlich gemacht werden, wie eine Sprecherin der Stadt am Montagmorgen mitteilte.

Bombenfund in Essen: A52 muss kurzzeitig gesperrt werden

Demnach sind von der Evakuierung neben Anwohnern auch ein Krankenhaus und Seniorenheime betroffen. Deshalb sei mit einem großen Aufwand zu rechnen. Die amerikanische Fünf-Zentner-Bombe war am Freitag bei Bauarbeiten entdeckt worden.

Auch die A52 in Höhe von Rüttenscheid müsse aller Voraussicht nach kurzzeitig gesperrt werden, hieß es in einer Mitteilung vom Freitag. Der Krisenstab der Stadt entscheide am Montagmorgen, wann und wie genau die Evakuierung rund um den Fundort der Bombe ablaufen wird, sagte die Sprecherin.

Auch in Köln-Sürth wurde im Februar eine Weltkriegsbombe entschärft

Anfang Februar wurde bereits eine Weltkriegsbombe in Köln entschärft. Im Stadtteil Sürth wurde am 4. Februar eine englische Zehn-Zentner-Bombe bei Bauarbeiten gefunden. Am 19. Februar sorgte zudem eine Bombenentschärfung im Frankfurt am Main für Zugausfälle zwischen Köln und Essen. (bs/dpa/lnw)

Auch interessant