1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Essen: Feuer im Mehrfamilienhaus – Feuerwehr rettet vierköpfige Familie

Erstellt:

Flammen schlagen aus einem Fenster eines Mehrfamilienhauses in Essen.
Bei einem Wohnungsbrand in Essen musste eine vierköpfige Familie gerettet werden © Feuerwehr Essen

In Essen brannte am Donnerstag eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus. Eltern und ihre zwei Kinder mussten von der Feuerwehr vor den Flammen gerettet werden.

Essen – In Essen rückten am Donnerstag, 2. Dezember, mehrere Feuerwehrkräfte aus, um einen Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus zu löschen. Bei dem Einsatz in der Leipziger Straße musste auch eine vierköpfige Familie aus dem Haus gerettet werden. „Die ersten Kräfte erkannten bereits auf der Anfahrt eine starke Rauchentwicklung in Höhe der Abfahrt Frohnhausen“, so die Feuerwehr Essen.

Essen: Feuer im Mehrfamilienhaus – Feuerwehr rettet vierköpfige Familie

Mehrere Feuerwehrautos stehen während eines Einsatzes auf der Straße.
Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus rückten mehrere Feuerwehrkräfte aus © Feuerwehr Essen

Am Nachmittag gingen mehrere Anrufe bei der Leitstelle ein. Als die Feuerwehr ausrückte, stand die Wohnung bereits stark in Flammen. Aus dem Fenster und im Hausflur kam jede Menge Rauch. „Links oberhalb der Brandwohnung machte eine vierköpfige Familie auf sich aufmerksam, denen der Fluchtweg über den Treppenraum abgeschnitten war“, so die Feuerwehr. Ob sich noch weitere Personen im Haus befanden, war zunächst nicht klar.

Die Feuerwehr setzte eine Drehleiter ein, um die Eltern und die beiden Kinder aus der Wohnung zu retten. „Glücklicherweise war schnell klar, dass sich niemand mehr in der Brandwohnung aufhält“, so die Feuerwehr weiter. „Alle anderen Bewohner hatten das Gebäude bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen.“

Essen: Feuer im Mehrfamilienhaus – Nachlöscharbeiten noch am Nachmittag

Als die beiden Mieter während der Löscharbeiten zum Mehrfamilienhaus kamen, erlitten beide einen Schock und mussten neben der vierköpfigen Familie von Notärzten untersucht und vorsorglich in umliegende Krankenhäuser transportiert werden. Auch am Nachmittag liefen die Nachlöscharbeiten weiter. „Die Leipziger Straße ist für die Dauer der Löscharbeiten in beide Fahrtrichtungen gesperrt.“ Es kommt zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, erklärt die Feuerwehr. (ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant