1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

RE1: Reisender hört plötzlich „Schüsse“ – Schäden am Zug werfen Fragen auf

Erstellt: Aktualisiert:

Eine beschädigte Scheibe in einem RE1.
Die beschädigte Scheibe im RE1. © Bundespolizei

Unbekannte haben einen RE1 am Hauptbahnhof Essen beschädigt. Ein Reisender meldete zuvor Geräusche, die sich nach Schüssen oder Einschlägen anhörten.

Essen – Als am Sonntagabend, 24. Oktober, ein 28-jähriger Reisender gegen 18:30 Uhr mit der RE1 von Essen nach Köln unterwegs war, hörte er plötzlich kurz nach der Ausfahrt aus dem Hauptbahnhof Essen laute Geräusche neben sich. Wie die Polizei berichtet, hätten sich die Geräusche dem Reisenden zufolge wie Schüsse oder Einschläge angehört.

Schüsse oder Einschläge? Reisender hört bei Fahrt mit RE1 plötzlich komische Geräusche

Wie die Bundespolizei Sankt Augustin berichtet, konnte der Reisende genaue Angaben zu seinem Sitzplatz machen, sodass die Polizisten den Bereich des Zuges begutachten konnten. „Die Einsatzkräfte stellten am Außenbereich des Zuges mehrere Beschädigungen fest, fertigten Lichtbilder und sicherten Spuren“, so die Polizei.

RE 1 von Essen nach Köln: Unbekannte beschädigen Zug – Polizei sucht Zeugen

Anschließend leiteten die Polizisten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr ein. Um den Vorfall zu klären, sucht die Polizei außerdem weitere Zeugen. Wer Angaben zu den Tatverdächtigen machen könne, werde nun gebeten, sich unter der Nummer 0800 6 888 000 oder an eine Polizeidienststelle zu wenden. (nb) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in Köln passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant