1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Essen: Blutige Tat am Rathaus – Mann (45) durch Stiche lebensgefährlich verletzt

Erstellt:

Die Polizei hat einen 14 Jahre alten Jungen an einer Hauptschule in Köln festgenommen. (Symbolbild)
Nach dem Messer-Angriff in Essen hat die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. (Symbolbild) © IMAGO / U. J. Alexander

Versuchtes Tötungsdelikt in Essen: Am Sonntag, 25. September, wurde am Rathaus ein Mann mit Stichwunden im Oberkörper aufgefunden. Die Polizei sucht Zeugen.

Essen – Am Sonntagvormittag, 25. September, wurde ein 45-jähriger Mann durch mehrere Stiche im Oberkörper lebensgefährlich verletzt. Die Tat geschah auf dem Vorplatz des Rathauses in Essen. Nach Angaben der Polizei wurde am Sonntagmittag, wenige Stunden nach dem versuchten Tötungsdelikt, ein Tatverdächtiger festgenommen.

Essen: Messer-Attacke am Rathaus – Mann (45) lebensgefährlich verletzt

„Gegen 10:20 Uhr meldeten sich Anrufer auf der Leitstelle der Polizei und berichteten von einer Schlägerei vor der Rathaus-Galerie, bei der auch ein Messer eingesetzt worden sein soll“, berichtet die Polizei. Als die Beamten vor Ort eintragen, entdeckten sie den lebensgefährlich verletzten Mann und führten eine Erstversorgung durch. Anschließend wurde der von einer Notärztin behandelt und ins Krankenhaus gebracht.

Essen: Mann durch Stichwunden lebensgefährlich verletzt – Zeugen gesucht

Durch die Ermittlungen kamen die Polizisten auf einen 37-jährigen Tatverdächtigen. Er wurde im Rahmen von Fahndungsmaßnahmen am Hauptbahnhof Essen angetroffen und vorläufig festgenommen. Eine Mordkommission ermittelt nun in dem Fall, der 37-Jährige soll noch am Montag, 26. September, einem Haftrichter vorgeführt werden. Wie es weiter heißt, sucht die Polizei in diesem Zusammenhang nun nach Zeugen, die etwas von der Tat mitbekommen haben. Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich unter der Nummer 0201/829-0 bei den Ermittlern zu melden.(nb mit ots) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant