1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schlägerei eskaliert: Mann mit Messer lebensgefährlich verletzt

Erstellt:

Schritzug Rathaus Galerie Essen
Vor der Rathaus-Galerie in Essen kam es am Sonntag (25. September) zu einer Schlägerei, bei der ein Messer eingesetzt wurde (Symbolbi.d). © Fotografie73/Imago

In Essen ist es am 25. September zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen. EIn 37-jähriger Verdächtiger wurde festgenommen.

Essen – Versuchtes Tötungsdelikt in Essen: Am Vormittag des 25. September kam es auf dem Vorplatz des Rathauses Essen in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung, bei der ein 45-jähriger Mann durch mehrere Stiche lebensgefährlich verletzt wurde. Die Polizei nahm am Mittag einen 37-jährigen Tatverdächtigen fest. Gegen 10:20 Uhr meldeten sich Anrufer auf der Leitstelle der Polizei und berichteten von einer Schlägerei vor der Rathaus-Galerie, bei der auch ein Messer eingesetzt worden sein soll.

Nach Messer-Angriff in Essen: Mann (37) am Hauptbahnhof vorläufig festgenommen

Die Einsatzkräfte trafen vor Ort auf einen 45-Jährigen mit mehreren Stichwunden im Oberkörper. Der lebensgefährlich Verletzte wurde vor Ort von Polizeibeamten erstversorgt und im weiteren Verlauf von einer Notärztin behandelt, ehe er in ein Krankenhaus transportiert wurde. Ermittlungen vor Ort führten zu einem 37-jährigen Tatverdächtigen. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen konnte der Mann am Hauptbahnhof Essen angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Essen: Messer-Attacke an der Rathaus-Galerie – Polizei richtet Mordkommission ein

Er wird noch heute dem Haftrichter vorgeführt. Die Polizei Essen hat unter Leitung der Staatsanwaltschaft Essen eine Mordkommission eingerichtet. Die Ermittler suchen in diesem Zusammenhang nach Zeugen der Tat. „Wenn Sie Hinweise geben können, melden Sie sich bitte unter der 0201/829-0 bei der Polizei Essen“, so die Polizei weiter. Erst vor wenigen Tagen war es in einer Straßenbahn in Essen zu einem brutalen Angriff gekommen. (ots/mo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant