1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Schüsse in Essen – zwei Personen bei SEK-Großeinsatz festgenommen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Oliver Schmitz

Nach einem SEK-Einsatz in Geseke musste die verdächtige Person ins Krankenhaus.
Durch die Schüsse wurde ein SEK-Großeinsatz ausgelöst. (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa

Bei einem SEK-Großeinsatz in Essen sind zwei Personen festgenommen worden. Zuvor waren Schüsse aus einem Fenster abgegeben worden.

Essen – Am Dienstagnachmittag ist es in Essen es nach Schüssen aus einem Fenster zu einem Großeinsatz des Spezialeinsatzkommando (SEK) gekommen. Zwei Personen wurden dabei festgenommen, verletzt wurde niemand. Zuvor hatte ein Anwohner per Notruf die Schüsse aus einem Fenster im Stadtteil Altenessen gemeldet, teilte die Polizei am Abend mit.

Essen: Schüsse aus Wohnungs-Fenster in Altenessen – SEK-Großeinsatz ausgelöst

Gegen 16:45 Uhr waren die Schüsse auf der Altenessener Straße (in Höhe der II. Schichtstraße) in den Hinterhof abgegeben worden. Schnell war die Polizei vor Ort und sperrte der Bereich großräumig ab. Gegen 18:30 Uhr trat schließlich das SEK in Erscheinung und stürmte die betroffene Wohnung. Dabei wurde der 44-jährige Wohnungsinhaber sowie eine 43-jährige Frau vorläufig festgenommen.

Schüsse in Essen: Wohl nur eine Schreckschusspistole

Die Beamten fanden in der Wohnung schließlich die mutmaßliche Tatwaffe, bei der er sich wohl um eine Schreckschusspistole handelt. Die Ermittlungen dauern aber noch an. Weitere Informationen folgen. (os mit ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant