1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Essen: Tödlicher Unfall in der Nähe des Hauptbahnhofs – Gleisarbeiter wurde von S-Bahn erfasst

Erstellt: Aktualisiert:

Ein Notarztfahrzeug der Feuerwehr Essen.
Die Feuerwehr Essen war nach dem Unfall rund zwei Stunden im Einsatz (Symbolbild). © Feuerwehr Essen

In der Nacht zum Montag kam es in der Nähe des Hauptbahnhofs in Essen zu einem tödlichen Unfall. Ein Zug erfasste einen Gleisarbeiter. Die Polizei ermittelt nun die Umstände.

Update vom 15. März, 9:05 Uhr: Inzwischen hat die Feuerwehr Essen neue Details bekannt gegeben. Demnach habe sich der Unfall in der Nähe des Hauptbahnhofs, im Gleisbereich an der Straße „Auf der Donau“ ereignet. Der beim Unfall verstorbene Mann war mit einer Gruppe Arbeitern auf den Gleisen tätig, als der Zug in die Menge fuhr. Die restlichen Gleisarbeiter wurden bei dem Unfall in der Nacht zu Montag nicht verletzt. Die etwa 20 Arbeiter, der Lokführer sowie ein Fahrgast mussten von Notfallseelsorgern betreutet werden. (bs/dpa)

Essen: Nach tödlichem Unfall von Gleisarbeiter – Hauptbahnhof für mehrere Stunden gesperrt.

Erstmeldung vom 15. März, 7:30 Uhr: Essen – Ein Gleisarbeiter ist am Essener Hauptbahnhof von einem Zug erfasst worden und gestorben. Der Mann hatte auf den Gleisen gearbeitet, wie die Polizei am Montagmorgen mitteilte.

Mehrere Medien hatten zuvor berichtet. Wie es zu dem Unfall in der Nacht zu Montag kam, sei laut Polizei noch unklar. Es werde ermittelt, hieß es. Der Hauptbahnhof war für mehrere Stunden gesperrt, wie die Deutsche Bahn auf Twitter mitteilte. Die Züge wurden umgeleitet.

Erst am vergangenen Donnerstag (11. März) wurde ein 17-Jähriger in Bonn von einer S-Bahn erfasst. Doch der Jugendliche hatte viel Glück und kam bei dem Unfall mit Schürfwunden davon(bs/dpa/lnw)

Auch interessant