1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Neuss: Geldautomat bei Edeka gesprengt – Supermarkt kann „vorerst nicht öffnen“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Ein gesprengter Geldautomat und ein Schild von Edeka (ZRW-Montage).
Der gesprengte Geldautomat in Neuss befindet sich in einer Edeka-Filiale (Symbolbilder/ZRW-Montage). © René Priebe/dpa & Olaf Döring/Imago

In Neuss haben Unbekannte einen Geldautomaten in einer Edeka-Filiale gesprengt. Das Gebäude ist so stark beschädigt, dass das Edeka Gossens voerst zu bleiben muss.

Neuss – Kunden des Edeka Centers Gossens in Neuss müssen ihren geplanten Einkauf erstmal verschieben. In dem Supermarkt haben Unbekannte in der vergangenen Nacht einen Geldautomaten der Sparkasse gesprengt. Auch das Edeka Center wurde dabei erheblich beschädigt.

Neuss: Geldautomat bei Edeka gesprengt – Supermarkt bleibt zu

Wie die Polizei im Rhein-Kreis Neuss mitteilt, wurde der Geldautomat wohl gegen 3:45 Uhr in der Nacht zum Mittwoch (11. Mai) gesprengt. Der Sparkassenautomat befindet sich in einer Edeka-Filiale an der Schellbergstraße in Neuss. „Durch die Explosion wurden unter anderem Zwischenwände und Deckenverkleidungen in dem Center teilweise erheblich beschädigt“, teilt die Polizei mit. Der Bereich um den Geldautomaten und der Geldautomat selbst wurden sogar „vollständig zerstört“.

Das hat auch Konsequenzen für das Edeka Center Gossens. „Aufgrund einer Sprengung des Sparkassenautomaten bei uns im Gebäude können wir vorerst nicht öffnen“, teilt Edeka Gossens auf seiner Facebook-Seite mit. Wie lange die Filiale geschlossen bleiben muss, ist aktuell noch unklar.

Geldautomat bei Edeka gesprengt – Polizei fahndet nach Tätern aus Neuss

Auch zu den Tätern gibt es bislang kaum Hinweise. Laut Polizei ist aktuell nicht bekannt, wie viele Täter an der Sprengung des Geldautomaten beteiligt gewesen sind. Auch ob sie Beute machten und welches Sprengmittel verwendet wurde, steht noch nicht fest.

„Nach ersten Erkenntnissen flüchteten die Unbekannten nach der Tat mit einem schwarzen, neuwertigen Wagen, möglicherweise einem VW Golf 8, über die Schellbergstraße/Am Goldberg in Richtung Autobahn“, berichtet die Polizei. Die bisherige Fahndung blieb ohne Erfolg. Auch Spezialkräfte des LKA NRW sind vor Ort, um am Tatort Spuren zu sichern. Zudem würden auch mögliche Zusammenhänge zu zurückliegenden Taten untersucht. Erst Anfang Februar gab es eine Geldautomatensprengung in Neuss. Auch damals sollen die Täter mit einem dunklen VW geflüchtet sein. (bs) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant