1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Frau zeigt falsche Polizisten an - und landet selbst im Gefängnis

Erstellt:

Von: Simon Stock

Eine 33-jährige Frau wollte auf der Polizeiwache in Siegen zwei vermeintlich falsche Polizeibeamte anzeigen. Am Ende saß sie selber in der Arrestzelle.

Freudenberg/Siegen - Eine Frau aus Freudenberg im Siegerland (NRW) hat am Donnerstagabend (17. November) auf der Polizeiwache in Siegen zwei vermeintlich falsche Polizeibeamte anzeigen wollen - und kam dann selbst in die Arrestzelle. Denn bei der Aufnahme der Anzeige und Personalien der 33-Jährigen habe sich herausgestellt, dass gegen sie zwei Haftbefehle vorlagen.

Zuvor hatten zwei echte Kriminalbeamte von der Polizeiinspektion in Betzdorf den Angaben zufolge bei der Frau in Freudenberg geklingelt. Diese habe den beiden in zivil und nicht in Polizeiuniform gekleideten Personen die Tür nicht geöffnet, weil sie bezweifelte, dass es sich um echte Polizisten handelte.

NRW: Frau zeigt falsche Polizisten an - und wird selber festgenommen

Diese beiden wollte die Frau dann anzeigen. Dabei stellte sich heraus, dass die Betzdorfer Beamten sie gerade wegen der bestehenden Haftbefehle aufgesucht hatten, berichtet wa.de. Die Frau gab an, sie habe nichts von den Haftbefehlen gewusst und war daher überrascht, dass sie im Polizeigewahrsam landete. Von dort ging es am Freitag ins Gefängnis.

Auch das war nicht gut durchdacht: Ein Mann hat im RE1 seinen Ausstieg in Dortmund verschlafen. Er zog die Notbremse - und wollte auf freier Strecke aussteigen. (mit dpa)

Auch interessant