1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Flughafen Dortmund: Nach Festnahme – Reise wird für Mann um 2700 Euro teurer

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Benjamin Stroka

Ein Mann steht bei einer Passkontrolle.
Am Flughafen Dortmund vollstreckte die Bundespolizei am Dienstag gleich zwei Haftbefehle (Symbolbild). © Bundespolizei

Zwei Männer wurden am Dienstag von der Bundespolizei am Flughafen Dortmund erwischt. Beide waren in Deutschland zur Haft ausgeschrieben

Dortmund – Die Bundespolizei am Flughafen Dortmund vollstreckte am Dienstag (18. Mai) innerhalb von rund einer Stunde gleich zwei Haftbefehle. Für beide Männer wurde ihre Reise dadurch ungleich teurer.

Flughafen Dortmund: Polizei erwischt Verurteilten vor Ausreise nach Chisinau

Wie ein Polizeisprecher am Mittwochmorgen mitteilt, griff man den ersten Verdächtigen am Dienstagnachmittag gegen 14:45 Uhr am Dortmunder Flughafen auf. Bei einer grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle stellten die Beamten schnell fest, dass der 35-Jährige zur Festnahme ausgeschrieben war.

Der rumänische Staatsbürger wollte nach Chisinau (Moldawien) fliegen, als er überprüft wurde. „Dabei stellte sich heraus, dass das Amtsgericht Regensburg den Mann wegen Trunkenheit im Verkehr zu zwei Monaten Freiheitsstrafe verurteilt hatte“, so der Polizeisprecher. Der Mann hatte aber die Option, die Haft durch Zahlung einer Geldstrafe abzuwenden. Er bezahlte 2700 Euro und konnte danach ausreisen.

Nur eine Stunde später: Zweiter Mann geht Bundespolizei am Flughafen Dortmund ins Netz

Nur rund eine Stunde später ging den Bundespolizisten erneut ein Mann ins Netz. Diesmal nicht bei der Ausreise, sondern der Einreisekontrolle aus Chisinau. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 48-jährige Rumäne von Staatsanwaltschaft Hannover gesucht wird. Dort wurde er vom Amtsgericht wegen Diebstahl zu 38 Tagen Freiheitsstrafe verurteilt. Auch in diesem Fall entschied sich der Verurteilte, seine Haft gegen eine ersatzweise Zahlung von 622 Euro abzuwenden.

Immer wieder ertappen Bundespolizisten an Flughäfen Reisende, die zur Haft oder Fahndung ausgeschrieben sind. Erst im April erwischten die Beamten am Flughafen Düsseldorf bei Kontrollen mehrere Verurteilte. Am Osterwochenende ertappten die Polizisten zwei Männer, die zur Festnahme ausgeschrieben waren. Nur rund zwei Wochen später gingen den Beamten am Flughafen Düsseldorf gleich drei zur Festnahme ausgeschriebene Männer ins Netz. (bs)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant