1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Sankt Augustin: Flugzeug stürzt nach Start in Garten – zwei Menschen verletzt

Erstellt:

Von: Nina Büchs

Abgestürztes Flugzeug liegt in einem Garten.
Ein verunglücktes Kleinflugzeug liegt in einem Garten in Sankt Augustin auf dem Dach. Die Maschine stürzte am Mittwoch aus ungekläter Ursache ab. © Sascha Thelen/dpa/TNN

Flugzeug-Unglück in Sankt Augustin bei Bonn: Dort ist ein Flugzeug kurz nach dem Start in Hangelar in den Garten eines Zweifamilienhauses gestürzt.

Sankt Augustin – Am Mittwochmittag, 23. März, ist am Flugplatz Hangelar in Sankt Augustin (Rhein-Sieg-Kreis) bei Bonn ein Kleinflugzeug abgestürzt. Dabei wurden zwei Menschen, ein 35-jähriger Mann aus Euskirchen und ein 84-jähriger Mann aus Hennef, verletzt. Das einmotorige Flugzeug vom Typ Cessna 172 sei beim Start aus noch ungeklärter Ursache abgestürzt, sagte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin. Wie es weiter heißt, sei das Flugzeug daraufhin über die nahegelegenen Gleise der Stadtbahn gerollt und habe sich überschlagen. Die Maschine sei dann auf dem Dach weitergerutscht und im Garten eines Zweifamilienhauses liegen geblieben.

Sankt Augustin/Bonn: Flugzeugabsturz am Flugplatz Hangelar

Die beiden Insassen hätten sich selbst aus dem Flugzeug retten können, sagte der Sprecher. Einer der Männer sei mit einem Rettungshubschrauber in die Bonner Uniklinik, der andere mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Troisdorf gebracht worden. „Lebensgefahr bestand bei beiden augenscheinlich nicht“, teilte die Polizei wenig später mit. Die Feuerwehr war mit etwa 80 Kräften im Einsatz, die Bahnstrecke der Linie 66 musste mehrere Stunden gesperrt werden. Auch ein Polizeihubschrauber ist für Bildaufnahmen aus der Luft zum Einsatz gekommen.

Das Flugzeug, eine Cessna 172, ist in Deutschland zugelassen und gehört einer Flugschule, die auch eine Niederlassung am Flugplatz Hangelar unterhält. Wie es zum Absturz der Cessna kam, untersuchen nun Experten der BFU Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung. Die Kriminalpolizei Siegburg hat unterdessen die Ermittlungen aufgenommen und Spuren an der Unfallstelle gesichert. Erst im Oktober 2021 verunglückte eine Propellermaschine wenige Minuten nach dem Start in Hangelar im nahen Siebengebirge bei Königswinter. Zwei Menschen starben. (nb mit dpa) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant