1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Flutkatastrophe in NRW: Ölverschmutztes Wasser sorgt für große Probleme

Erstellt: Aktualisiert:

Wassermassen bahnen sich ihren Weg
Durch das Unwetter sind viele Keller mit Wasser vollgelaufen, welches sich dort häufig mit Heizöl mischt. © Bernd März/dpa

Nach der Hochwasser-Katastrophe in NRW sind die Probleme weiter vielfältig. So sorgt auch die Reinigung des abgepumpten Wasser für Probleme – es ist oft voller Öl.

Köln – Nach der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen ist auch die Entsorgung von ölverschmutztem Wasser ein großes Problem. Das schilderte der Geschäftsführer einer Entsorgungsfirma aus Wesel, Guido Schmidt, am Freitag im „Morgenecho“ auf WDR 5.

Ölproblem nach Flutkatastrophe: Aufwändiger Reinigungsprozess des Wassers nötig – viele Aufträge

Heizöl müsse aus vollgelaufenen Kellern abgepumpt werden oder gewaltige ölbehaftete Wassermengen aus Tiefgaragen geholt werden, erklärte Schmidt. Er sei auch in Kliniken gerufen worden, wo etwa Aufzugschächte mit Hydrauliköl verunreinigt wurden. Das Unternehmen transportiere kontaminiertes Wasser, verpumpe es zunächst in Tanklager und analysiere die Schadstoffe. In mehreren Schritten werde dann alles gereinigt.

Die Nachfrage sei enorm, seine Firma KS-Recycling-Gruppe schaffe es kaum, die Aufträge abzuarbeiten, sagte Schmidt. Bei den Einsätzen schockiere ihn das Ausmaß der Schäden. „So viel Elend habe ich noch nie gesehen.“ (dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant