1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Großbrand in Wuppertal – Feuer inzwischen unter Kontrolle

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Feuerwehr im Einsatz
Die Feuerwehr war bei einem Brand im Großeinsatz (Symbolbild). © Tim Oelbermann/Imago

Die Feuerwehr war am Montag in Wuppertal bei einem Brand im Großeinsatz. Mehrere Häuser brannten im Stadtteil Wichlinghausen.

Update, 21:02 Uhr: Das Feuer in Wuppertal ist inzwischen erfolgreich bekämpft, die NINA-Warnung wurde zurückgenommen.

Update, 19:35 Uhr: Auch am Abend hat die Feuerwehr in Wuppertal immer noch alle Hände voll zu tun, den Brand in den Griff zu bekommen. Die NINA-Warnung ist weiterhin aktiv, die Brandbekämpfer weiter im Einsatz. Wie lange dieser noch andauern wird, ist derzeit noch nicht absehbar.

Großbrand in Wuppertal sorgt für massiven Rauch – kaum Besserung in Sicht

Update, 17:35 Uhr: Bereits seit dem frühen Nachmittag brennt es in Wuppertal-Wichlinghausen – und Lage ist weiterhin nicht unter Kontrolle. „Wirklich verändert hat sich die Situation in den vergangenen Stunden nicht“, so ein Sprecher der Feuerwehr Wuppertal auf 24RHEIN-Anfrage. „Das Feuer beschränkt sich auf die Dachkonstruktionen, breitet sich inzwischen allerdings auch auf alle anliegenden Gebäudekomplexe und auch in Richtung Breslauer Straße aus“, so der Sprecher weiter. Dort hätte sich das Feuer in einigen Lagerhallen „regelrecht eingefressen“, sagt der Sprecher.

Ein Hochdruckleistungslöschgerät sei im Einsatz, immer wieder müsse die sogenannte Dachhaut der betroffenen Gebäude geöffnet und untersucht werden. „Dabei kommt es immer wieder zu Brandherden, die wir derzeit lokalisieren und ablöschen. Das geht voran, insgesamt dürfte der Einsatz aber noch mehr als zwei Stunden dauern“, heißt es von der Feuerwehr. Anwohnerinnen und Anwohner werden gebeten, Fenster und Türen zu schließen.

Großbrand in Wuppertal sorgt für massiven Rauch – Warnung für Anwohner

Update, 16:14 Uhr: In einem Video des Brandes sind massive Rauchschwaden zu sehen, die zwischen mehreren Gebäuden in Wuppertal aufsteigen. Die Feuerwehr bekämpft den Brand von mehreren Drehleitern aus. Der Rauch ist teilweise so dicht, dass die dahinter liegenden Häuser kaum zu erkennen sind, wie ein Video der WZ zeigt.

Update, 15:50 Uhr: Die Lage nach dem Brand eines Werkstattanbaus in Wuppertal-Wichlinghausen ist noch immer angespannt. Wie die WZ mitteilt, haben die Flammen inzwischen auch auf ein viertes Gebäude übergegriffen. Der Einsatz läuft weiterhin auf Hochtouren.

Großbrand in Wuppertal: Warnung vor Rauchgasen – Feuer breitet sich aus

Aktualisierte Erstmeldung vom 12. Dezember, 15:40 Uhr: Wuppertal – Aktuell kommt es auf der Liegnitzer Straße in Wuppertal-Wichlinghausen zu einem größeren Feuerwehreinsatz. Wie der Pressesprecher der Feuerwehr Wuppertal auf 24RHEIN-Nachfrage mitteilt, brennt dort ein Werkstattanbau im Bereich eines Hinterhauses „in voller Ausdehnung“. Eine Person sei selbstständig aus dem Gebäude herausgekommnen und leicht verletzt, lehne einen Krankentransport in eine Klinik jedoch ab, so der Sprecher weiter. Weitere Menschen seien nach bisheriger Einschätzung nicht zu Schaden gekommen.

Brand auf Liegnitzer Straße in Wuppertal – Feuerwehr im Großeinsatz

Der Brand breite sich auch auf die links und rechts anliegenden Wohnhäuser aus. Somit sind aktuell insgesamt drei Gebäude von dem Brand betroffen. „Das Feuer ist noch nicht unter Kontrolle. Deshalb haben wir die angrenzenden Häuser geräumt, aktuell sind somit keine Menschenleben in Gefahr“, so der Feuerwehrsprecher. Zur Ursache ist derzeit noch nichts bekannt, der Einsatz werde jedoch noch „rund zwei Stunden“ andauern, erklärte der Sprecher gegen 14 Uhr gegenüber 24RHEIN.

Nina-Warnung versendet: Brand sorgt für Rauch

Gegen 15:30 Uhr wurde eine NINA-Warnung versendet. Durch den Brand in der Liegnitzer Straße wird „Brandrauch freigesetzt“, teilt die Feuerwehrleitstelle Solingen-Wuppertal mit. Gesundheitliche Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden, heißt es weiter.

In Wuppertal / Wichlinghausen, Liegnitzer Str. ist es zu einem Brand gekommen. Dabei wird Brandrauch freigesetzt. Gesundheitliche Beeinträchtigungen können nicht ausgeschlossen werden.

Feuerwehrleitstelle Solingen - Wuppertal

Brand in Wuppertal: Sperrung im Bereich der Liegnitzer Straße – Bereich weiträumig umfahren

Im Zuge der Brandbekämpfung kommt es derzeit zu Sperrungen im Bereich der Liegnitzer Straße. „Wegen eines Feuerwehreinsatzes ist die Liegnitzer Straße in Wuppertal derzeit zwischen Görlitzer Straße und Freiheitstraße gesperrt. Auch die Handelstraße ist ab Freiheitstraße gesperrt. Bitte umfahren Sie den Bereich weiträumig“, twitterte die Polizei. Auch in Essen kommt es derzeit zu einem größeren Einsatz; dort wurde eine Bombe entdeckt. Dieser Text wird laufend aktualisert. (mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant