1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Trotz Corona-Lockerungen: Freizeitparks in NRW bleiben geschlossen

Erstellt: Aktualisiert:

Menschen fahren in einer Achterbahn im Movie Park Bottrop.

Noch ist nicht klar, ab wann Besucher wieder in Freizeitparks wie Movie Park und Phantasialand strömen dürfen. © Henning Kaiser/dpa

Für einige Bereiche des Lebens kommen die ersten Lockerungen der Corona-Regeln. Doch Freizeitparks in Nordrhein-Westfalen gehören nicht dazu – sie bleiben geschlossen.

Bottrop/Brühl – Das öffentliche Leben könnte schon bald wieder an Fahrt aufnehmen. Nach Monaten des Corona-Lockdowns und Einschränkungen sind die ersten Lockerungen für Gastronomie und Handel sind in Sichtweite. Dank gesunkener Inzidenzwerte kann in einigen Städten in Nordrhein-Westfalen die Außengastronomie bereits öffnen – so beispielsweise in Troisdorf und in Mülheim an der Ruhr. Doch für die Freizeitparks in NRW gibt es weiterhin keine Aussichten auf eine baldige Öffnung. Trotz Lockerungen für die Gastronomie in NRW müssen der Movie Park Germany in Bottrop sowie alle anderen Freizeitparks im Land weiter geschlossen bleiben. Auch das Phantasialand in Brühl ist davon betroffen.

Movie Park und Phantasialand geschlossen: „Müssen wir weiterhin auf ein Zeichen aus der Politik warten“

In der seit Samstag gültigen Coronaschutz-Verordnung wird der Betrieb von Freizeitparks weiterhin ausdrücklich untersagt. „Eine Perspektive über eine mögliche Eröffnung hätten wir uns sehr gewünscht“, schrieben die Betreiber des Movie Parks am Wochenende bei Facebook: „Jedoch müssen wir weiterhin auf ein Zeichen aus der Politik warten.“ Bereits vor Wochen wurde bekannt, dass der Movie Park seinen für Ende März geplanten Saisonstart auf einen späteren Zeitpunkt verschieben müssen.

Damit bleibt auch das Phantasialand in Brühl weiterhin geschlossen. „... wir alle freuen uns aber schon sehr auf eine Zeit, in der wir wieder die schönsten Seiten des Lebens genießen können“, ist auf der Homepage des Freizeitparks in der Nähe von Köln zu lesen. Wann der Park wieder für Besucher öffnen kann, ist nicht klar. „Diese Zeit wird kommen – und wir machen uns bereit, um Sie, liebe Gäste, hoffentlich schon bald wieder im Phantasialand willkommen heißen zu können“, heißt es weiter.

Coronavirus in NRW: Freizeitparks bleiben geschlossen – Heide Park in Niedersachsen geöffnet

Man befinde sich in „intensivem Austausch auf verschiedenen Ebenen, um eine Eröffnung voranzutreiben“ und „einen sicheren Parkaufenthalt zu ermöglichen“, hieß es auf der Facebook-Seite des Movie Parks weiter. In anderen Bundesländern werde Freizeitparks bereits eine Öffnung ermöglicht, unter anderem in Niedersachsen. Der Heidepark in Soltau empfängt bereits wieder Besucher. Möglich hatte das ein Urteil des Verwaltungsgerichts Lüneburg gemacht. (mlu mit dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Auch interessant