1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Vonovia dreht in Wohnungen die Heizung runter – um Gas zu sparen

Erstellt:

Von: Mick Oberbusch

Hand dreht eine Heizung runter, Vonovia-Schriftzug leuchtet an einem Gebäude
Der Wohnungsvermieter Vonovia will seinen Mieterinnen und Mietern nachts die Heizung drosseln (Symbolbild, IDZRW-Montage). © Hauke-Christian Dittrich/dpa & Marcel Kusch/dpa

Deutschlands größter Wohnungsvermieter Vonovia begrenzt nachts die Heiztemperatur, um Mieter vor hohen Gas-Kosten zu bewahren. Es gibt Kritik.

Köln – Die steigenden Gaspreise in Deutschland sind ein Resultat des seit März laufenden, russischen Angriffskrieges auf die Ukraine und aktuell eines der heißesten Gesprächsthemen in der gesamten Bundesrepublik. Viele Menschen fürchten sich entweder vor steigenden Heizkosten oder einem extrem kalten Winter, weil man sich das Anstellen einer Heizung schlicht nicht mehr leisten kann. Vonovia, Deutschlands größter Wohnungsunternehmen aus Bochum (NRW), begrenzt deshalb in seinen Wohnungen die Heiztemperatur von 23 bis 6 Uhr morgens auf 17 Grad, um Verbraucher vor explodierenden Preisen zu schützen.

Vonovia SE
Gründung2001
HauptsitzBochum, Deutschland
LeitungRolf Buch (Vorstandsvorsitzender), Jürgen Fitschen (Aufsichtsratvorsitzender)
Umsatz5,180 Mrd. Euro (2021)
BrancheImmobilienwirtschaft

Vonovia dreht Mietern die Heizung runter – maximal 17 Grad nachts

Und um dafür zu sorgen, dass auch im Winter noch genug Gas zum Heizen da ist. „Um möglichst viel Gas in unseren Beständen einzusparen, werden wir in unseren Beständen sukzessiv eine Nachtabsenkung der Heizungstemperatur bei den Gas-Zentralheizungen einführen“, sagt ein Vonovia-Sprecher gegenüber der Tagesschau. Insgesamt die Hälfte aller rund 500.000 Vonovia-Wohnungen in Deutschland wird mit einer Gas-Zentralheizung beheizt. Durch das „Runterdrehen“ dieser sollen „ein Stück weit auch die Mieter vor horrenden Kostensteigerungen bei der Gasabrechnung bewahrt werden“, teilt Vonovia weiter mit.

NRW: Vonovia drosselt Heizung – Mieterbund findet das „unzulässig“

Das bringt den Deutschen Mieterbund NRW auf die Palme. Wie der Vorsitzende Hans-Jochem Witzke gegenüber der Tagesschau erklärt, sei diese Heizbegrenzung „unzulässig“ und führt dafür gleich eine Reihe von Gründen an. Laut richterlicher Entscheidung müsse der Vermieter nachts mindestens eine Temperatur von 20 Grad gewährleisten, zudem hätten Menschen aus unterschiedlichen Altersgruppen logischerweise auch unterschiedliches Temperatur-Empfinden: Ältere Menschen oder Säuglinge bräuchten wärmere Temperaturen in Räumen als Menschen, die beispielsweise nachtaktiv sind oder im Schichtdienst arbeiten. Generell sei die Rechtslage kompliziert, wie auch der Westfälische Anzeiger berichtet.

Vonovia begrenzt Heiz-Temperatur – auch Einschränkungen beim Duschen und Baden?

Beim Duschen oder Baden soll es übrigens nicht zu Einschränkungen kommen. Ob und zu wann Vonovia die Heizung in der Nacht nun wirklich herunterdreht, ist noch unklar – und auch, ob die Beschwerden des Mieterbundes dies noch verhindern können, steht in den Sternen. Sodass das Thema Heizen mit Gas die Menschen in Deutschland wohl noch eine Weile beschäftigen dürfte. Übrigens: Auch in einigen Freibädern in Köln wird bereits die Wassertemperatur gesenkt, um Gas zu sparen. (mo) Fair und unabhängig informiert, was in NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant