Erheblicher Schaden

Geldautomat in Herzogenrath gesprengt – Polizei sucht nach Video

+
In Herzogenrath wurde ein Geldautomat gesprengt. (Symbolbild)

In Herzogenrath wurde ein Geldautomat gesprengt. Die Polizei sucht derweil nach einem Video, auf dem die Täter zu sehen sind.

Herzogenrath – Mit einem lauten Knall haben Unbekannte einen Geldautomaten in Herzogenrath gesprengt. Die Tat fand in der Nacht zu Pfingstmontag statt. Trümmerteile seien bei der Detonation bis auf den Gehweg geschleudert worden, teilte die Polizei Aachen am Dienstag, 25. Mai, mit. Der Schaden an dem Geschäftsgebäude sei „erheblich“.

Geldautomat in Herzogenrath gesprengt – Zeugen sprechen von mehreren Tätern

Anwohner seien in der Nacht zu Pfingstmontag von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen worden und hätten die Polizei verständigt, hieß es in der Mitteilung. Zeugen berichteten demnach von drei Tätern. Sie seien anschließend in Richtung der niederländischen Grenze geflüchtet. Die Höhe der Beute ist am Dienstag noch unklar. Auch die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Immer wieder kommt es zu Sprengungen von Geldautomaten. Auch bei einem gesprengten Geldautomaten in Dülmen kam es am Gebäude zu erheblichen Schäden.

Geldautomat in Herzogenrath gesprengt – Video im Netz aufgetaucht

Die Polizei sucht derzeit ein Video, das die Tat in Herzogenrath zeigen soll. Es sei kurzzeitig in den Sozialen Medien zu sehen gewesen, kurz darauf aber gelöscht worden, heißt es weiter. Die Polizei Aachen bittet nun, dieses Video zur Verfügung zu stellen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Tat selbst oder zu dem Video abgeben können, werden geben, sich unter den Rufnummern 0241 9577 31401 oder 0241 9577 34210 bei der Polizei zu melden. (dpa/lnw)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion