1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Zehntausende Euro liegen auf Bundesstraße – doch es war nur Spielgeld

Erstellt:

Von: Sofia Popovidi

Diese Scheine lagen auf der B504 – es handelt sich um Spielgeld
Diese Scheine lagen auf der B504 – es handelt sich um Spielgeld © Polizei Kleve

Bei Goch machte die Polizei einen überraschenden Fund: Auf der B504 lagen Geldscheine im Wert von 28.850 Euro auf der Straße – allerdings ohne Wert.

Kranenburg/Goch – Am Dienstagabend (26.07.) berichteten Autofahrer der Polizei Kreis Kleve von Geldscheinen, die auf der Fahrbahn und dem Seitenstreifen der Bundesstraße B504 in Kranenburg/Goch verstreut waren. Die Polizei zählte einen Gesamtwert von 28.850 Euro. Auf den ersten Blick sah das Geld täuschend echt aus, auf den zweiten erkannten die Polizeikräfte jedoch die Fälschung. Auf den Scheinen stand die Aufschrift „copy“ oder „prop copy“. Das Geld wurde nach dem Zählen vernichtet.

30.000 Euro auf Bundesstraße: Autofahrer halten an

Der Polizei ist noch unklar, woher das Geld kommt. Die Autofahrer waren jedenfalls enttäuscht von dem Spielgeld: Augenzeugen berichten von mehreren Autofahrern, die angehalten sind, um die Scheine einzusammeln, das Geld aber mit einem genaueren Blick frustriert wieder liegen lassen mussten. Wer den ein oder anderen Schein jedoch eingesteckt hat, sollte aufpassen: Der Besitz von unechten Scheinen ist nicht verboten, allerdings kann man sich durch das Benutzen und „Inverkehrbringen“ strafbar machen. (spo) Fair und unabhängig informiert, was in Deutschland und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant