1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Urlaub gerettet: Finderin gibt 1090 Euro ab – Besitzerin bricht in Tränen aus

Erstellt:

Die Höhe der Rente ist zwar an das Einkommen gekoppelt. Doch selbst Zeiten der Arbeitslosigkeit zählen für die spätere Rente.
Die 39-jährige Gelsenkirchenerin hatte Glück, dass eine so ehrliche Person ihr Geld gefunden hat. (Symbolbild) © Patrick Pleul/dpa

Eine Frau in Gelsenkirchen hat über 1000 Euro auf der Straße gefunden und bei der Polizei abgegeben. Die Besitzerin konnte ihr Glück kaum fassen.

Gelsenkirchen – Großes Glück hat eine 39 Jahre alte Frau in Gelsenkirchen gehabt, die ihr komplettes Urlaubsgeld in Höhe von 1090 Euro verloren hatte. Eine ehrliche Finderin habe das Bargeld in einem Briefumschlag in der Gelsenkirchener Altstadt auf der Straße gefunden und bei der Polizei abgegeben, teilte die Polizei am Freitag mit.

Geldfund in Gelsenkirchen: Besitzerin sucht verzweifelt die Polizei auf – Rückgabe löst Freudentränen aus

Später meldete sich dort die schon völlig verzweifelte Besitzerin, die ihr Geld vermisste. Sie habe nachweisen können, dass sie die rechtmäßige Eigentümerin war, und das Geld zurückerhalten. Mit Freudentränen habe die 39-Jährige am Donnerstag den Beamten gedankt und sich dann sofort auf den Weg zur Finderin gemacht, um auch ihr Dankeschön zu sagen. (dpa)

Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant