1. 24RHEIN
  2. Rheinland & NRW

Gelsenkirchen: Auto prallt gegen Straßenbahn – Fahrer aus PKW gerettet

Erstellt:

In Gelsenkirchen kollidierte eine Straßenbahn mit einem Pkw.
Ein PKW prallte in Gelsenkirchen gegen eine Straßenbahn der Linie 301 © Feuerwehr Gelsenkirchen

Am Donnerstagabend prallte ein Auto gegen eine Straßenbahn der Linie 301. Der Autofahrer musste von der Feuerwehr gerettet werden. Schwer verletzt wurde niemand.

Gelsenkirchen – In Gelsenkirchen-Beckhausen prallen am Donnerstagabend, 26. November, ein PKW und eine Straßenbahn der Linie 301 zusammen. Dabei musste die Feuerwehr den Autofahrer befreien. Die Beifahrerin konnte sich kurz zuvor selbst befreien, so die Feuerwehr Gelsenkirchen weiter.

Gelsenkirchen: Auto prallt gegen Straßenbahn – Fahrer aus PKW gerettet

Gegen 21:30 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehrleitstelle ein. Ein PKW sei im Kreuzungsbereich des Kärntener Rings und der Hügelstraße mit einer Straßenbahn zusammengestoßen. Mehrere Personen sollen im Unfallauto eingeklemmt sein, hieß es. „35 Kräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr rückten daraufhin aus.“

Bevor die Feuerwehrkräfte eintrafen, konnte die Beifahrerin bereits das Auto verlassen. „Der Fahrer war nicht eingeklemmt und konnte mithilfe der Einsatzkräfte über die Beifahrertür aus dem Fahrzeug befreit werden“, so die Feuerwehr weiter. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Schwer verletzt wurden sie jedoch nicht, so die Feuerwehr weiter. Der Straßenbahnfahrer und der sich in der Bahn befindliche Fahrgast blieben unverletzt. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch nicht klar. Die Polizei Gelsenkirchen leitete im weiteren Verlauf die Ermittlungen zum Unfallhergang ein. (jw/ots) Mehr News auf der 24RHEIN-Homepage. Tipp: Täglich informiert, was in NRW passiert – einfach unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Auch interessant